Bundesliga - 25 / 08 / 2023

VfL steht nach Sieg gegen TV Emsdetten in der 2. Pokalrunde

Der 1. VfL Potsdam hat sich am heutigen Freitagabend mit einem 29:34 (16:18)-Sieg beim Drittligisten TV Emsdetten behauptet und ist in die 2. Runde des DHB Pokals eingezogen. Die 1050 Zuschauer sahen in der Ems-Halle eine abwechslungsreiche Partie, in der der Sieg der Adler nie wirklich in Gefahr war. Die Dettener überzeugten vor allem in der 1. Hälfte, nach der Pause wurde der Unterschied dann aber rasch deutlich und brachte Potsdam den Sieg nach Hause. Bester Werfer des Spiels war der 26-jährige Yannick Terhaer vom TV Emsdetten, Moritz Sauter und Josip Simic trafen je sechs Mal für den VfL Potsdam.

„Es war ein sehr intensives Spiel und ein guter Test für die Aufgabenstellung. Die Halle war mit über 1000 Zuschauern gut besetzt und emotional sehr aufgeladen. Wir haben das Thema Emotionen aber sehr gut aufgenommen und sind sehr bei uns geblieben“, erklärt VfL-Trainer Bob Hanning.

Tim Grüner brachte das Team in der ersten Spielminute in Führung, die die Adler im Verlauf des Spiels nicht wieder abgaben. Durch Tore von Max Beneke, Josip Simic und Moritz Sauter zogen sie schnell auf 2:5 davon und bauten den Vorsprung in der ersten Hälfte zwischenzeitlich auf 10:16 aus. Doch das TVE-Team warf kämpferisch alles rein und nahm die Fans mit, die sich besonders über ein, zwei Aktionen von Moritz Sauer aufregten und den Potsdamer auspfiffen.

Leider brachten sich die Adler vor der Pause selbst um den Lohn, denn die Gastgeber drehten ordentlich an der Temposchraube und kamen, auch dank einiger technischer Fehler des Zweitligisten, näher heran. Vor allem Robin Jansen gab jetzt Vollgas, zudem glänzte Rechtsaußen Yannick Terhaer mit fünf Würfen und fünf Toren als sicherer Vollstrecker. Mit zwei Toren Vorsprung gingen die Adler in die Halbzeitpause.

„Die sechs Tore, die wir bei 10:16 hatten, hätten wir einfach nutzen müssen. Das haben wir nicht geschafft. In der zweiten Hälfte haben wir das Spiel von vorne herausgespielt und hatten phasenweise wirklich sehr schöne Kombinationen im Angriff. Letztlich haben wir relativ routiniert die Aufgabe gelöst“, freut sich der 55-Jährige über den Sieg seiner Jungs.

Während die TVE-Fans zu Beginn der zweiten Hälfte bis zum 20:22 (37.) noch an die Pokalsensation glaubten, blieben die Gäste aus Potsdam cool, nutzen in der Folgezeit ihre stärkere Physis, die bessere Zweikampfstärke und setzten sich wieder von den Dettenern ab – 20:25 in der 41. Minute. Danach leistete sich der Gastgeber zu viele Fehlwürfe, und VfL-Torhüter Mark Ferjan glänzte mit neun Paraden. Näher als bis auf fünf Treffer Differenz ließ der Zweitligist den klassentieferen TVE nicht mehr an sich heran und zog verdient und wie erwartet mit einem 34:29-Sieg in die 2. Runde des DHB-Pokals ein, die am kommenden Mittwoch, den 30. August, ausgelost wird.

„Wer mir heute von Aura, Einstellung und Persönlichkeit sehr gut gefallen hat, war Josip Simic. Ich habe ihm heute keine einzige Minute Pause gegeben. Er musste sechzig Minuten durchspielen und hat das mit Bravour erledigt“, so Hanning über den 23jährigen Kroaten, der mit sechs Toren wesentlich zum Erfolg der Adler beigetragen hatte.

Statistik:

1. VfL Potsdam: Ludwig (3 Paraden), Voncina, Ferjan (11 Paraden), Schramm, Simic (6), Beneke (4), Kofler (3), Thiele, Nowak (3), Grüner (3), Akakpo (1), Gorpishin, Roosna (1/1), Fuhrmann (5), Sauter (6), Kraus (2)

TV Emsdetten: Vukas (9 Paraden), Maroldt, Zobel (1), Terhaer (7/1), Budelmann (1), Schwabe, Kolk (2), Kooij (2), Thomas (1), Holzner (5/4), Janssen (4), Stefan (3), Wiencek (2), Kluwe (1), Nowatzki

Nach dem Pokalspiel geht es für die Mannschaft von VfL-Trainer Bob Hanning noch einmal in eine siebentägige Vorbereitung, bevor das erste Saisonspiel der 2. Handball-Bundesliga ansteht. Am Sonntag, den 3. September, empfängt der VfL Potsdam den Erstligaabsteiger GWD Minden in der heimischen MBS Arena. Die Partie wird um 17 Uhr angepfiffen und ab 16.45 Uhr live auf Dyn übertragen. Dank der „2 für 1 Bring einen Freund“ Ticketaktion kann jeder, der ein Ticket kauft, in der gleichen Preiskategorie einen Freund zum Spiel mitbringen. Die Aktionstickets können ausschließlich online gekauft werden: https://www.ticketmaster.de/event/510749?CL_ORIGIN=ORIGIN5&camefrom=de_flyeraktion

Mit redaktioneller Unterstützung durch Christoph Niemeyer von der Emsdettener Volkszeitung.

Zurück

Bundesliga - 14 / 04 / 2024

Beitrag über die Erfolgsgeschichte der Adler beim rbb

Breitensport-Kinder/Jugend - 14 / 04 / 2024

Intensiver 4. Spieltag der E1

Bundesliga - 12 / 04 / 2024

Der VfL Potsdam muss sich in Hagen geschlagen geben

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets