Bundesliga - 01 / 06 / 2023

VfL Potsdam reist zum letzten Auswärtsspiel nach Eisenach

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison tritt der 1. VfL Potsdam an diesem Samstagabend beim ThSV Eisenach an. Die Partie wird um 18 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle angepfiffen und ab 17:45 Uhr im Livestream auf sportdeutschland.tv übertragen.

Nach der knappen 29:30 Heimniederlage gegen Zweitligameister Balingen-Weilstetten gehen die Potsdamer motiviert in das Duell mit den Wartburgstädtern. Zumal das Team von Trainer Bob Hanning nach der 24:29 Niederlage im Hinspiel noch eine Rechnung mit dem ThSV offen hat. Als zweitbeste Auswärtsmannschaft der Liga möchten die Adler auch im finalen Gastspiel diese Stärke unter Beweis stellen. Dabei müssen sie wahrscheinlich ein weiteres Mal ohne den verletzten U21-Nationalspieler Moritz Sauter auskommen. Da bereits am 20. Juni die Junioren-Weltmeisterschaft im eigenen Land beginnt, will man beim 20-Jährigen Rückraumspieler kein Risiko eingehen und entscheidet erst morgen nach dem Abschlusstraining, ob er bereits gegen Eisenach oder doch erst kommende Woche gegen TuS N-Lübbecke wieder auf die Platte zurückkehrt.

Für den ThSV Eisenach geht es in seinem letzten Saisonspiel vor heimischer Kulisse um nichts Geringeres als den Aufstieg in die erste Handball-Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Misha Kaufmann befindet bei noch zwei zu bestreitenden Spieltagen auf dem zweiten Tabellenplatz, dichtgefolgt vom punktgleichen Dessau-Roßlauer HV 06, der ebenfalls noch voll im Aufstiegsrennen mitwirkt.

Nun kommt es im Saisonendspurt zu einem Fernduell zwischen Dessau und Eisenach, wobei der ThSV den Aufstieg durch ihre deutlich bessere Tordifferenz in der eigenen Hand hat. Die Wartburgstädter müssen die Begegnung gegen den VfL am Samstag und das Auswärtsspiel am kommenden Mittwoch gegen Coburg gewinnen, um Platz zwei zu besiegeln. Andernfalls ist man auf einen Patzer der Dessauer in den Duellen gegen Elbflorenz und Ludwigshafen angewiesen, um trotzdem in die erste Bundesliga aufzusteigen.

„Zunächst gilt unsere vollste Konzentration der Aufgabe am Samstag. Der 1. VfL Potsdam hat als Aufsteiger eine Top-Saison absolviert. Die Mannschaft besteht aus individuell sehr gut ausgebildeten jungen Spielern, die auf einen sehr schnellen Ball setzt. Sie ist auf jeder Position stark besetzt und mit Bob Hanning von einem Top-Trainer geführt. Für uns gilt es, am Samstagabend die richtige Mentalität an den Tag zu legen“, erklärt ThSV-Trainer Misha Kaufmann im Vorfeld der Begegnung.

Die Adler könnten an diesem Wochenende der entscheidende Faktor werden und mit einem Auswärtssieg in der Wartburgstadt den Vorteil auf die Seite des DRHV verschieben. Die Eisenacher, allen voran Fynn Hangstein, der nicht nur Top-Scorer im Team, sondern mit 244 Treffern auch der erfolgreichste Torschütze der gesamten zweiten Liga ist, werden aber sicher etwas dagegen haben.

„Wir wollen in den Wettbewerb nicht mit unterschiedlichen Kadern eingreifen und werden die Partie in Eisenach mit dem Aufgebot wie gegen den Dessau-Roßlauer HV bestreiten. Der ThSV Eisenach muss in der Lage sein, uns in heimischer Halle zu schlagen. Wir werden alles dafür tun, ihm das so schwierig wie möglich zu machen. Wir wollen jede Partie gewinnen, das gilt auch für die am Samstagabend in Eisenach. Ich sehe auf jeden Fall eine Chance für uns. Ich glaube an meine Jungs. Ich würde gerne noch einmal sagen können, wir haben gegen die Großen nicht nur gut mitgespielt, sondern auch etwas Großes erreicht. Wir freuen uns auf ein schönes Handballspiel mit fantastischen Fans. Die Eisenacher Mannschaft wird alles dafür geben, sich ihren Traum nicht nehmen zu lassen“, blickt VfL-Trainer Bob Hanning mit Vorfreude auf die anstehende Begegnung.

Nach dem spannenden Aufeinandertreffen mit Eisenach, empfängt der VfL Potsdam zum Saisonfinale am kommenden Mittwoch, den 07. Juni, den TuS N-Lübbecke in der heimischen MBS Arena. Der TuS, der bei vier noch zu bestreitenden Spieltagen punktgleich mit Eisenach und Dessau war, ist inzwischen nicht mehr beteiligt am Kampf um den Aufstieg. Die Nettelstedter verabschiedeten sich durch zwei Niederlagen im direkten Duell gegen Eisenach und gegen Bietigheim aus dem Dreikampf. Die Partie wird um 19 Uhr angepfiffen und ab 18:45 Uhr live auf sportdeutschland.tv übertragen. Tickets sind im Ticketshop und an der Abendkasse erhältlich. https://shops.ticketmasterpartners.com/vfl-potsdam

 

Zurück

Bundesliga - 14 / 04 / 2024

Beitrag über die Erfolgsgeschichte der Adler beim rbb

Breitensport-Kinder/Jugend - 14 / 04 / 2024

Intensiver 4. Spieltag der E1

Bundesliga - 12 / 04 / 2024

Der VfL Potsdam muss sich in Hagen geschlagen geben

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets