Bundesliga - 12 / 10 / 2023

VfL Potsdam mit nächstem Heimspiel gegen TuS-N Lübbecke

Nach dem Auswärtssieg am Montag gegen TuS Vinnhorst blieb dem 1. VfL Potsdam nur wenig Zeit zur Regeneration, denn schon am Freitag, den 13. Oktober, empfangen die Adler den TuS-N Lübbecke. Die Partie der 2. Handball-Bundesliga wird um 20 Uhr in der MBS Arena angepfiffen und ab 19.40 Uhr im Livestream bei Dyn übertragen.

Mit dem 22:31-Sieg gegen Aufsteiger TuS Vinnhorst setzte die Mannschaft von Trainer Bob Hanning ihre Siegesserie fort und stehen derzeit mit 8:4 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. „Ich war diesmal sehr zufrieden mit dem, was die Jungs gezeigt haben. Wir waren nicht nur mit viel Leidenschaft dabei, sondern sind die ganze Partie über bei uns geblieben. Vinnhorst hatte wirklich alles ausgepackt, inklusive Manndeckung, aber wir haben auf alle Spielsituationen die passende Antwort gefunden.“

Nach der nächtlichen Rückreise richtete sich der Blick sofort auf den nächsten Gegner. „Diese Woche ist für uns schon anstrengend und mit Blick auf die Nettelstedter sicherlich keine optimale Vorbereitung, aber da müssen wir jetzt durch“, erklärt Bob Hanning, der gesundheitlich selbst noch ein wenig angeschlagen ist.

Dass an einem Freitag, den 13., gespielt wird, stört den 55-Jährigen überhaupt nicht: „Ich bin Gott sei Dank weder einer mit Ritualen noch lasse ich mich von solchen Daten wie Freitag den 13. beeinflussen. Ich schaue mir an, was zu dem Zeitpunkt auf der Platte passiert, und alles andere interessiert mich nicht.“

Auch in diesem Jahr zählen die Nettelstedter zu den Aufstiegsfavoriten. Während sie in der vergangenen Saison zuhause einen 33:26 Sieg gegen den VfL feierten, trennten sich beide Teams in Potsdam 32:32 unentschieden. Wie die Adler haben sie bisher vier Siege und zwei Niederlagen und damit 8:4 Punkte auf dem Konto und liegen hinter dem VfL auf Tabellenplatz vier. Zuletzt besiegten sie Elbflorenz in der heimischen Merkur Arena mit 29:21.

Personell wurde der Kader von Chefcoach Michael Haaß auf mehreren Positionen umgebaut. Im Tor ergänzt Leon Grabenstein, der von der HSG Konstanz gekommen war, das Gespann um Joonas Klama und Nikolas Katsigiannis. Mit einer Quote von 30 Prozent gehaltener Bälle (50 Paraden) steht der 23-jährige in den Top 10 der Torhüter derzeit knapp hinter Lasse Ludwig, der auf 60 Paraden kommt. Mit der Verpflichtung von Rückraumspieler Fynn Hangstein, der von Erstligaaufsteiger ThSV Eisenach kam, landete der TuS einen Königstransfer, denn der 23-jährige konnte in den letzten beiden Jahren die Torjägerwertung des Unterhauses gewinnen. Derzeit ist Hangstein mit 31 Treffern der Top-Scorer der Nettelstedter. Weitere Erstligaerfahrung bringt Neuzugang Tim Roman Wieling mit, der die letzten zwei Jahre Rechtsaußen beim ASV Hamm-Westfalen war.

„Der TuS N-Lübbecke ist eine Top-Mannschaft, haben Bundesliga erfahrene Trainer und natürlich die 1. Liga als Zielvorgabe ausgegeben. Sie sind für mich neben Hamm, Bietigheim und Minden definitiv einer der heißen Aufstiegsfavoriten. Ich finde, sie haben eine sehr gute Personalpolitik betrieben, haben dort ergänzt, wo sie ergänzen mussten. Sie haben gut in die Saison reingefunden, aber ähnlich wie wir noch nicht die Konstanz, um alle Spiele positiv bestreiten zu können. Wir haben letzte Saison ein gutes Rückspiel gegen sie gemacht, aber jetzt sind sie noch mal stärker. Wir werden mit Ausnahme der verletzten Mark Ferjan und Marcel Nowak in Bestbesetzung spielen. Ob Max Beneke dabei ist, entscheiden wir nach dem Donnerstagspiel der Füchse gegen die Rhein-Neckar Löwen. Letztlich gehen wir in jedes Heimspiel rein wie man es von uns gewöhnt ist, mit Leidenschaft, Herz und der Hoffnung, das Spiel auch zu gewinnen“, so Bob Hanning im Hinblick auf das bevorstehende Spiel.

Die Partie des 1. VfL Potsdam gegen TuS-N Lübbecke wird um 20.00 Uhr in der MBS Arena angepfiffen und ab 19.40 Uhr bei Dyn live übertragen. VfL-Kommentatorin Katrin Brewka erhält dabei Unterstützung durch ihren Nettelstedter Kollegen Helge Käding. Dyn - 1. VfL Potsdam - TuS N-Lübbecke

Tickets für die Partie sind online im Ticketshop und an der Abendkasse erhältlich: 1. VfL Potsdam - TuS N-Lübbecke Tickets | Fr., 13. Okt. 2023, 20:00 | Potsdam (ticketmaster.de)

Foto: Sylvia Göres

Zurück

Bundesliga - 17 / 04 / 2024

VfL Potsdam erhält Lizenz für beide Bundesligen für die Saison 2024/25

Bundesliga - 17 / 04 / 2024

„Fokus wiedergefunden“: Adler empfangen am Freitag die HSG Nordhorn-Lingen

Breitensport-Kinder/Jugend - 17 / 04 / 2024

Die Mini-Adler zu Gast beim HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets