Bundesliga - 16 / 05 / 2023

VfL Potsdam empfängt die Wölfe Würzburg

Der VfL Potsdam empfängt an diesem Mittwochabend die Wölfe Würzburg in der MBS Arena. Die von SUNfarming präsentierte Partie in der 2. Handball-Bundesliga wird um 19:00 Uhr angepfiffen und ab 18.45 Uhr im Livestream auf sportdeutschland.tv übertragen.

Das letzte Spiel konnte der VfL auswärts in Düsseldorf bei HC Motor Zaporizhzhia mit 35:31 für sich entscheiden und behauptet damit seinen zweiten Platz in der Tabelle der besten Auswärtsteams. Nach der letzten Heimspielniederlage gegen die HSG Nordhorn-Lingen visieren die Adler im Saisonendspurt nun einen weiteren Erfolg vor heimischer Kulisse an. Das Hinspiel gewannen die Jungs um Kapitän Lasse Ludwig mit 31:28.

„Es war damals nach fünf verlorenen Spielen ein elementar wichtiges Spiel“, erinnert sich Trainer Bob Hanning an das Hinspiel, denn „da haben wir uns wirklich aus einem Loch herausgekämpft. Ich freue mich total auf das Spiel und hoffe, dass wir gemeinsam mit der Unterstützung unserer Fans auch diese Partie erfolgreich gestalten können.“

Doch auch der kommende Gegner will sich trotz des bereits feststehenden Abstiegs erhobenen Hauptes aus der Liga verabschieden. Die Wölfe aus Würzburg befinden sich derzeit auf dem letzten Tabellenplatz und haben in der jetzigen Saison noch keine Punkte in auswärtiger Halle holen können. Diese Negativserie soll bis zum Saisonende allerdings noch beendet werden. 

Dabei hoffen die Gäste auf eine starke Leistung ihrer Torhüter Andreas Wieser und Jonas Maier, bei denen vor allem Maier, der bereits über 35% der Bälle im Hinspiel parieren konnte, einen sicheren Rückhalt für die Mannschaft sein soll. Wölfe Top-Scorer Patrick Schmidt steht mit seinen 169 Toren mittlerweile auf Platz 11 der Torschützenliste der bisherigen Saison. Der Mittelmann spielt seit 2015 bei den Wölfen und stellt eine tragende Säule im Angriff dar.

„Wir sind mit Ausnahme von Moritz Sauter in Bestbesetzung unseres persönlichen Kaders“, erklärt Trainer Bob Hanning. Zu der Personalie Max Beneke fügt er hinzu: „Max hat grundsätzlich grünes Licht der Ärzte. Das Andere ist aber, dass man sich fühlt und das sehen wir erst im Abschlusstraining. Wenn wir den Gegner lassen, wird er die Punkte auch mitnehmen. Unsere Aufgabe ist es gleich von Anfang an präsent zu sein und zu zeigen, dass wir über 60 Minuten die bessere Handballmannschaft sind. Deswegen ist die Marschroute auch die gleiche wie bei jedem anderen Spiel.“

Die Partie 1. VfL Potsdam gegen die Wölfe Würzburg wird um 19:00 Uhr in der MBS Arena angepfiffen. Tickets für die Partie sind im Ticketshop und an der Abendkasse erhältlich. https://shops.ticketmasterpartners.com/vfl-potsdam

Foto: foto2press

Zurück

Bundesliga - 21 / 05 / 2024

Sichert euch die letzten Tickets für unser Heimspiel am Freitag

Bundesliga - 18 / 05 / 2024

VfL Potsdam nach Arbeitssieg gegen Dormagen weiter auf Meisterkurs

Bundesliga - 17 / 05 / 2024

HBL-Nachwuchsspieler der Saison: Vier Adler stehen zur Wahl

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets