A-Jugend - 24 / 04 / 2023

VfL-Jungadler siegen 21:19 im Hinspiel des DHB-Pokalviertelfinals

Es war ein hochemotionales Spiel, dass die Zuschauer im DHB-Pokalviertelfinale der Jugend-Bundesliga zwischen dem gastgebenden 1. VfL Potsdam und der TSV Hannover-Burgdorf zu sehen bekamen. Beide Teams zeigten sich kämpferisch stark und stellten vor allem gute Abwehrreihen. Nach einem 4:6 aus Potsdamer Sicht enteilten die Jungadler bis zum Pausenpfiff auf 9:7 und in Minute 36 gar auf 13:9.

Die Niedersachsen jedoch ließen sich nun ihrerseits nicht abschütteln und glichen zum 14:14 aus, was wiederum die Hausherren zum Anlass nahmen, die Führung zurückzuerobern und auf 17:14 davonzuziehen. Letztlich gewannen die Potsdamer dank bärenstarker Abwehr und einem sehr gut aufgelegten Lion Schmidt im Tor 21:19, wissen aber natürlich um die Schwere der Aufgabe, die am kommenden Samstagabend in Hannover auf sie wartet. „Nächsten Samstag wird es zu einem echten Endspiel um den Einzug ins Final4 kommen. Wir alle sind fokussiert und freuen uns sehr darauf“, blickt Co-Trainer Ulf Rosadzinski bereits nach vorn. Wir drücken natürlich die Daumen!

Der VfL mit: Lion Schmidt (23 Paraden), David Heinemann; Dominic Kupiec, Moritz Wassermann, Erik Westphal, Anton Pack (3), Thato Weiss (3), Robin Schaffert (1), Bennet Heine, Daniel Miels, Jannis Zwanzig (5/1), Laurin Grüneberg, Max Rudisch (1), , Felix Schwab (4/1), Jakob Wiegand, Luca Flathe (3), Miguel Lapacz. Trainer: Alexander Haase

Zurück

Bundesliga - 14 / 04 / 2024

Beitrag über die Erfolgsgeschichte der Adler beim rbb

Breitensport-Kinder/Jugend - 14 / 04 / 2024

Intensiver 4. Spieltag der E1

Bundesliga - 12 / 04 / 2024

Der VfL Potsdam muss sich in Hagen geschlagen geben

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets