Bundesliga - 29 / 05 / 2024

Spieler des Monats: Jetzt für Mark Ferjan und Josip Simic abstimmen!

Ein neuer Monat, eine neue Wahl: Bei der Wahl zum Spieler des Monats Mai der 2. Handball-Bundesliga sind mit Josip Simic und Mark Ferjan gleich zwei Spieler vom VfL Potsdam dabei. Noch bis zum 31. Mai, 8 Uhr, können Fans für die Adler abstimmen. Hier geht's zur Abstimmung.

„Mark Ferjan bewies sich die gesamte Saison über als dienlicher Mannschaftsspieler des 1. VfL Potsdam und verkörperte ein wichtiges Puzzleteil für den Erfolg der Brandenburger, die im Mai Meisterschaft und Aufstieg feierten. Nachdem der Gang ins Oberhaus feststand, nahmen auch die Einsatzzeiten des Slowenen zu und dieser dankte es seinem Trainer umgehend mit guten Leistungen“, heißt es zu Marks Nominierung auf der HBL-Seite.

Sowohl beim Erfolg gegen Großwallstadt als auch im Spiel gegen Hamm erreichte Ferjan eine Paradenquote von über 40 Prozent. Auch seine Statistik abgewehrter Bälle über den ganzen Monat hinweg von 37,2 Prozent ist beachtlich, der 26-jährige Schlussmann hielt damit mehr als jeden dritten Wurf, der auf seinen Kasten kam. In jedem seiner drei Spiele im Mai nahm Ferjan außerdem den gegnerischen Teams jeweils einen Siebenmeter ab. Im Spiel gegen den ASV Hamm zeigte Ferjan seine Saisonbestleistung mit 16 Paraden und einem Handball Performance Index von 78 und hatte damit gleich doppelten Grund zur Freude, denn mit dem 38:28-Sieg war zudem die Meisterschaft besiegelt.

Herausragende Leistungen hat auch Josip Simic im Mai erbracht. Josip, der am 10. Mai seinen 24. Geburtstag feierte, steuerte im Mai insgesamt 24 Tore zum Erfolg seiner Mannschaft bei. Nun steht er zum zweiten Mal in dieser Spielzeit zur Wahl als „2. HBL-Spieler des Monats“.

Überzeugen konnte der Kroate vor allem durch seine Zielgenauigkeit vorm Kasten: Durchschnittlich verwandelte er fast 90 Prozent seiner Würfe, im Spiel gegen Hamm netzte er sogar jeden seiner sieben Versuche ein. Simic konnte sich darüber hinaus auch in der Defensive steigern, verbuchte zwei seiner insgesamt neun Blocks in dieser Spielzeit in den letzten drei Partien. Eher ungewöhnlich für einen Kreisläufer: Durch drei Tore aus dem Tempogegenstoß (3) steuerte Simic auch immer wieder „leichte“ Treffer bei.

Text: HBL/VfL Potsdam, Fotos: Sylvia Göres

Zurück

Bundesliga - 10 / 07 / 2024

So bereitet sich der 1. VfL Potsdam auf die Saison 2024/25 vor

Verein - 05 / 07 / 2024

Handball- und Fußballtorhüter trainieren gemeinsam

Verein - 04 / 07 / 2024

Fortbildung der Generationen

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets