Bundesliga - 27 / 04 / 2023

Ole Schramm wechselt zum 1. VfL Potsdam

Nach Elias Kofler und Sergej Gorpishin gibt der 1. VfL Potsdam eine weitere Neuverpflichtung für die neue Saison bekannt: Der 23-jährige Ole Schramm wechselt vom TV Emsdetten in die zweite Liga nach Potsdam und bewirbt sich auf der linken Rückraumposition um einen festen Platz im Team von VfL-Trainer Bob Hanning. Er hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

„Ole Schramm ist ein sehr intelligenter Spieler, der es aus meiner Sicht bis jetzt nicht geschafft hat, sich auf hohem Niveau wirklich durchzusetzen. Ich sehe aber mehr in ihm, als er bis jetzt gezeigt hat. Er ist ein Spieler, der mich nicht nur beim Probetraining, sondern auch in den persönlichen Gesprächen überzeugt hat. Er ist zudem ein Spieler, der auch im Zentrum decken kann, eher wie Max Darj als Marko Kopljar, aber mit dieser Fähigkeit sehr gut in das System des VfL Potsdam passt“, beschreibt Trainer Bob Hanning die Vorzüge des Neuzugangs.

„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung beim VfL und meine erste vollständige Saison in der 2. Liga. Mit dem Projekt in Potsdam kann ich mich sehr gut identifizieren und möchte meinen Teil zu dem Erfolg beitragen. Außerdem habe ich die Möglichkeit, das Familiäre wieder besser mit dem Handball verbinden zu können“, erklärt Ole Schramm.

Florian Ostendorf, Geschäftsleiter des TV Emsdetten bedankt sich bei Ole für die vergangenen eineinhalb Jahre. „Mit ihm verlieren wir einen sympathischen, hochtalentierten und intelligenten Spieler. Er hat sich hier zu jeder Zeit voll reingehauen und stets professionell verhalten. Seinen Wunsch, wieder näher bei seiner Familie und Freundin zu sein, können wir nachvollziehen. Daher freuen wir uns für ihn, dass er mit dem VfL Potsdam nicht nur einen tollen Verein gefunden hat, sondern hier auch näher an seiner Heimat sein kann. Dem VfL gratulieren wir zu einem super Transfer und wünschen Ole bei seinem neuen Verein alles Gute und weiterhin viel Erfolg!“

Der gebürtige Rostocker hat seine Karriere beim HC Empor Rostock begonnen, wo er bis 2019 spielte. Anschließend wechselte er für eine Saison zum französischen Verein Sélestat Alsace Handball, ehe er von Juni 2020 bis Februar 2022 in der zweiten Mannschaft beim SC Magdeburg auflief. Im Februar 2022 war er zum TV Emsdetten in die dritte Liga gewechselt und spielt mit dem Verein derzeit um den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga.

Foto: TV Emsdetten

Zurück

Bundesliga - 21 / 05 / 2024

Sichert euch die letzten Tickets für unser Heimspiel am Freitag

Bundesliga - 18 / 05 / 2024

VfL Potsdam nach Arbeitssieg gegen Dormagen weiter auf Meisterkurs

Bundesliga - 17 / 05 / 2024

HBL-Nachwuchsspieler der Saison: Vier Adler stehen zur Wahl

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets