Bundesliga - 05 / 08 / 2023

Niederlage im Testspiel gegen den Handball Sport Verein Hamburg

Der 1. VfL Potsdam verliert das Testspiel gegen Erstligist HSV Hamburg mit 35:30 vor 420 Zuschauern in der Wischelandhalle in Seehausen. Dabei zeigte die Mannschaft von VfL-Trainer Bob Hanning auch im dritten Testspiel sehr gute Spielaktionen gegen den gegnerischen Erstligisten.

„Das Spiel haben wir schon vor den 60 Minuten verloren, weil wir nicht das Anspannungsmuster hatten, was notwendig ist, um solche Spiele zu gewinnen“, ordnet VfL-Trainer Bob Hanning die Niederlage ein.

Anders als der HSV Hamburg kamen die Potsdamer gut in die Partie rein. Trotz des Hamburger Anwurfs konnte die Mannschaft von VfL-Trainer Bob Hanning durch eine starke Parade von Torhüter Lasse Ludwig und dem Treffer von Marcel Nowak in Führung gehen. Die Zuschauer konnten in der ersten Halbzeit eine enge Partie mit ständigen Führungswechseln sehen, die vor allem durch die Tore von Moritz Sauter und Max Beneke auf der einen und Frederik Bo Andersen auf der anderen Seite initiiert wurden. Zur 29. Minute konnte sich die Mannschaft von Torsten Jansen mit einer 2 Tore Führung zum 15:13 absetzen, bevor Elias Kofler in letzter Sekunde der Anschlusstreffer gelang.

Auch wenn VfL-Trainer Bob Hanning in der ersten Halbzeit teilweise gute Aktionen seines Teams sehen konnte, ist er dennoch unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben nicht mit der Bereitschaft gekämpft, mit der man solche Spiele bekämpfen muss. Wenn wir den Anspruch haben, dass der ein oder andere das Jahr danach in der 1. Bundesliga spielen soll, dann muss er sich in diesem Spiel behaupten und davon habe ich heute wenig gesehen. Keiner der Neuzugänge war heute eine Hilfe und von den Spielern, die einen Anspruch haben, habe ich in diesem Spiel auch keine Unterstützung gesehen.“

Die zweite Halbzeit knüpfte ähnlich spannend an die erste Halbzeit mit ständig wechselnden Führungen an. Jedoch leisteten sich die Potsdamer einige Fehlwürfe und 2 unnötige Zeitstrafen, die die Hamburger in Überzahl zur Spieldominanz nutzten. Danach fehlte laut VfL-Trainer Bob Hanning der komplette Zugriff in der Abwehr, während Hamburg zunehmend besser auftrumpfte.

Zum Ende des Spiels leistete sich der Zweitligist, einige Abwehrfehler und Fehlwürfe, die dazu führten, dass der HSV Hamburg bis drei Minuten vor Schluss auf 32:29 davonzog. Damit verlor die Mannschaft von Bob Hanning den Anschluss und konnte auch in den letzten Sekunden keine Kräfte mehr aktivieren. Am Ende stand ein 35:30 für den HSV Hamburg auf der Anzeigetafel.

„Ich bin total unzufrieden und finde, dass wir in der ersten Halbzeit vorne noch viele Dinge wirklich gut gemacht haben, aber das Thema Zugriff und wirkliche Bereitschaft, hinten das zu verteidigen, hat mir an allen Ecken und Enden gefehlt. Man kann immer sagen, super, dass wir gegen Erstligisten spielen und das ist ja auch ein ganz ordentliches Resultat, aber wenn das der Zufriedenheitsgrad ist, dann ist das einfach nicht meiner“, fasst VfL-Trainer Bob Hanning seine Gedanken nach dem Spiel zusammen.

Statistik:

1. VfL Potsdam: Ludwig, Voncina, Ferjan; Schramm, Simic (1), Beneke (6), Kofler (2), Thiele, Nowak (4), Grüner (7), Akakpo, Gorpishin, Roosna (4), Fuhrmann (2), Sauter (2), Kraus (2)

Kommende Woche geht es für das Team von VfL-Trainer Bob Hanning in das alljährliche Trainingslager. Am 15. August spielt der VfL Potsdam dann erstmalig wieder vor heimischer Kulisse. Die VfL-Saisoneröffnung mit dem traditionellen Spiel gegen den Kooperationspartner Füchse Berlin und anschließender Teampräsentation findet ab 18.30 Uhr in der MBS Arena statt. Das Vorspiel VfL Potsdam gegen HV Grün-Weiß Werder läuft bereits ab 16.30 Uhr.

Tickets ab 5 Euro könnt ihr euch jetzt noch sichern.

Foto: Thorge Huter

Zurück

Bundesliga - 14 / 04 / 2024

Beitrag über die Erfolgsgeschichte der Adler beim rbb

Breitensport-Kinder/Jugend - 14 / 04 / 2024

Intensiver 4. Spieltag der E1

Bundesliga - 12 / 04 / 2024

Der VfL Potsdam muss sich in Hagen geschlagen geben

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets