Bundesliga - 06 / 04 / 2023

Mit Rückenwind auswärts gegen Lübeck-Schwartau

Nach dem besonderen Heimsieg am vergangenen Freitag gegen den HC Empor Rostock, bei dem der 1. VfL Potsdam mit Bundestrainer Alfred Gislason, Bundeskanzler Olaf Scholz und Britta Ernst, Ministerin für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, zahlreichen hohen Besuch bekam, steht nun die nächste Auswärtspartie für die Adler an. Am Ostersamstag trifft das Team von Trainer Bob Hanning auf den VfL Lübeck-Schwartau. Die Partie wird um 19 Uhr in der Hansehalle Lübeck angepfiffen und ab 18:45 Uhr im Livestream auf Sportdeutschland.tv übertragen.

Die Potsdamer gehen nach dem deutlichen 35:26 Sieg gegen Rostock mit Selbstvertrauen in die Begegnung. Das Ziel ist klar: Die nächsten Punkte sammeln und sich weiter in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Mit einer Bilanz von sechs Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage aus neun Rückrundenspielen läuft es für den VfL im Moment sehr gut. Das Team kann also mit viel Rückenwind und einer hohen Motivation nach Lübeck fahren. Zumal man mit dem kommenden Gegner noch eine Rechnung offen hat.

Der VfL Lübeck-Schwartau hatte in der Hinrunde den starken Lauf der Adler von fünf Siegen in Serie beendet. Mit 35:33 konnte das Team von Trainer David Röhrig das Hinspiel in der MBS Arena knapp für sich entscheiden. Auch dieses Mal werden die Lübecker alles daransetzen, die Punkte vor heimischen Publikum bei sich zu behalten. Die Mannschaft aus der Hansestadt befindet sich momentan auf dem 12. Tabellenplatz. Nach zuletzt drei Siegen in Folge konnte sich Lübeck-Schwartau von den Mannschaften im Abstiegskampf distanzieren und seinen Platz im Tabellenmittelfeld festigen.

„Jetzt kommt für mich eine sehr spannende Zeit, denn es folgen genau die fünf Spiele, die wir in der Hinrunde alle verloren haben. Schwartau hat das damals wirklich gut gegen uns gemacht und verdient gewonnen. Ich freue mich sehr auf die Begegnung, denn nun haben wir die Chance, es besser zu machen. Wir wollen den nächsten Schritt in unserer Entwicklung gehen, aber Lübeck-Schwartau hat gerade ebenfalls einen Lauf. Wir müssen versuchen, diese Euphorie ein Stück weit zu brechen, indem wir dem Spiel unseren Stempel aufdrücken“, blickt VfL-Trainer Bob Hanning mit Vorfreude auf die anstehende Partie.

Jan-Eric Speckmann muss der VfL Potsdam besonders im Auge behalten. Mit 145 Treffern ist der Linksaußen im Moment auf Platz 11 in der Liste der besten Werfer der Liga. Des Weiteren besitzt der VfL Lübeck-Schwartau mit Dennis Klockmann nicht nur einen sehr erfahrenen Torhüter mit über 80 Bundesligapartien, sondern den Saisonstatistiken zufolge den fünft besten Torwart der Liga.

Die Partie wird am Samstagabend um 19:00 Uhr angepfiffen und ab 18:45 Uhr im Livestream auf www.sportdeutschland.tv übertragen.

Nach dem Auswärtsspiel bleibt den Adlern nicht viel Zeit, um die Osterfeiertage zu genießen. Am kommenden Freitag steht bereits das nächste Heimspiel in der MBS Arena gegen den TuSEM Essen an. Die Partie wird um 19 Uhr angepfiffen. Tickets sind im Ticketshop und an der Abendkasse erhältlich. https://shops.ticketmasterpartners.com/vfl-potsdam

Zurück

Bundesliga - 19 / 07 / 2024

Handball-Bundesliga GmbH gibt Spielpläne der Saison 2024/25 bekannt

Bundesliga - 18 / 07 / 2024

Saisonauftakt mit Leistungsdiagnostik und ersten Trainingseinheiten

Bundesliga - 10 / 07 / 2024

So bereitet sich der 1. VfL Potsdam auf die Saison 2024/25 vor

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets