Bundesliga - 29 / 02 / 2024

Maxim Orlov bleibt ein weiteres Jahr in Potsdam

Der 1. VfL Potsdam treibt die Personalplanungen für die kommende Saison voran und verlängert den Vertrag von Maxim Orlov. Der Rückraumspieler unterschreibt für ein weiteres Jahr. Orlov wurde in der Füchse-Jugend ausgebildet und ist seit Sommer 2021 für die Adler aktiv. In dieser Saison gelang es dem 21-jährigen in 21 Spielen 51 Tore zu erzielen.

„Ich sehe hier sportlich einfach die größte Chance und das größte Potential für mich, dass ich viele Spielanteile kriege, um in der Mannschaft Verantwortung zu übernehmen. Ich fühle mich auch total wohl, bin ja auch schon etwas länger hier und von daher stand es eh schon lange im Raum, ein weiteres Jahr für Potsdam aufzulaufen. Mit der Saisonentwicklung, wie sie derzeit ist, sehe ich auch sportlich keinen Grund, mir eine andere Option zu suchen“, freut sich Maxim Orlov. „Gerade auch nach meiner Verletzung habe ich vom VfL das Vertrauen und die Spielanteile bekommen und durfte trotz schwerwiegender Verletzung Verantwortung übernehmen. Das ist auch nicht selbstverständlich. Von daher freue mich auf ein weiteres Jahr in Potsdam.“

Maxim Orlov stammt aus einer Handballer-Familie, deren Ursprung in Weißrussland liegt. Der in Kreuztal bei Dortmund geborene Sportler entwickelte sein Handballtalent in seinem Heimatort beim TuS Ferndorf, wechselte zu GWD Minden und wurde dann mit der A-Jugend der Füchse Berlin zweimal Deutscher Meister. Seit 2021 spielt er für den 1. VfL Potsdam und trug mit seinem Talent wesentlich zum Aufstieg in die 2. Bundesliga bei.

„Ich freue mich, dass sich Maxim dazu entschieden hat, noch ein Jahr in Potsdam zu bleiben. Vor allem, dass er seine Verletzung so gut überstanden hat, freut mich besonders. Maxim ist einer unserer absoluten Keyplayer im Team und er wird dem Verein auch in der 1. Liga weiterhelfen können“, erklärt VfL-Trainer Bob Hanning.

Ende Oktober 2022 zog sich der 21-Jährige beim EHF European League-Spiel der Füchse Berlin bei HC Motor Zaporizhzhia eine schwere Knieverletzung zu. Nach erfolgreicher OP folgte monatelanges Reha- und Aufbautraining, um Maxim gesund und fit mit dem Team in die Vorbereitung auf die Saison 23/24 starten zu lassen. Sein Comeback gab der Mittelmann dann am 11. September 2023 nach insgesamt 321 Tagen Verletzungspause beim Auswärtsspiel gegen den HC Elbflorenz Dresden.

Zurück

Bundesliga - 10 / 07 / 2024

So bereitet sich der 1. VfL Potsdam auf die Saison 2024/25 vor

Verein - 05 / 07 / 2024

Handball- und Fußballtorhüter trainieren gemeinsam

Verein - 04 / 07 / 2024

Fortbildung der Generationen

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets