Bundesliga - 15 / 12 / 2023

Letztes Spiel der Hinrunde: VfL empfängt TV Hüttenberg

Zum Abschluss der Hinrunde geht es für die Adler aus Potsdam nochmal in heimischer Halle um den doppelten Punktgewinn. An diesem Sonntag, den 17. Dezember, empfängt der 1. VfL Potsdam den TV 05/07 Hüttenberg zum 17. Spieltag. Die Partie der 2. Handball-Bundesliga wird um 17:00 Uhr in der MBS Arena angepfiffen und ab 16:40 Uhr im Livestream bei Dyn übertragen.

Mit dem 29:29 Unentschieden gegen ASV Hamm-Westfalen setzte die Mannschaft von Trainer Bob Hanning ihre Erfolgsserie fort. Die Adler sind nun im 13. Spiel in Folge ungeschlagen und stehen mit 26:6 Punkten punktgleich mit der SG BBM Bietigheim auf dem zweiten Tabellenplatz der 2. Handball-Bundesliga.

„Ich war mit dem Spiel wirklich sehr zufrieden, auch weil es uns gelungen ist, den kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfall von Elias Kofler und Marcel Nowak zu kompensieren. Unsere ganze Strategie war am Morgen des Spiels über den Haufen geworfen. Wir hatten noch alles probiert, aber da ging wirklich nichts. Gerade Elias ist für uns ein Schlüsselspieler aufgrund seines Defensivverhaltens und des Umschaltspiels im Angriff. Maxim hat das überragend kompensiert, so lange seine Kraft gereicht hat. Die ist ihm hintenraus ausgegangen, weil er viel zu lange verletzt war. Ähnlich war es für Max und Cyrill, wo ein weiterer Linkshänder fehlte. Den beiden hätte zwischendrin auch mal eine Pause gut getan. Aber wir haben es dennoch über 55 Minuten herausragend gelöst“, blickt Trainer Bob Hanning zufrieden zurück.

Mit einem neuen Geschäftsführer und einem neuen Trainer startete der TV 05/07 Hüttenberg in die Saison 2023/24. Dabei legt Trainer Stefan Kneer, ähnlich wie Bob Hanning, den Fokus auf die individuelle Weiterentwicklung der einzelne Spieler. Für den TVH ist es eine durchwachsene Saison mit einigen Höhen und Tiefen. Nachdem sie zuletzt zuhause gegen TuSEM Essen punkteten, stehen die Gäste aus Hessen auf dem 13. Tabellenplatz, sind jedoch in Reichweite zu Platz neun, denn lediglich zwei Punkte Abstand trennen den TVH und VfL Eintracht Hagen.

Es darf eine spannende Partie erwartet werden, denn bei den Aufeinandertreffen in der vergangenen Saison ging es jeweils knapp zu: Mussten sich die Adler im Heimspiel noch 31:32 (16:17) geschlagen geben, konnten sie das Auswärtsspiel mit 29:28 (15:15) für sich entscheiden.

„Wir waren am Donnerstag mit Ausnahme des verletzten Karl Roosna das erste Mal seit Wochen vollzählig im Training und konnten auch mal sechs gegen sechs spielen und als Mannschaft ein paar Dinge absprechen, was wir besser machen müssen. Das war weniger auf Hüttenberg als auf uns bezogen. Hüttenberg ist eine wirklich gute Mannschaft. Wir haben letzte Saison einen sehr, sehr glücklichen Punkt geholt und im Heimspiel verdient verloren. Das zeigt, das da eine gute Qualität ist. Sie haben es nach dem Trainerwechsel geschafft, neue Impulse zu setzen. Die Mannschaft ist gut besetzt, spielt ein gutes Tempospiel nach vorne und eine aktive Abwehr mit verschiedenen Spielern auf verschiedenen Positionen, die das Abwehrspiel ein bisschen anders interpretieren. Da wird schon was auf uns zukommen, aber ich hoffe, dass wir unsere individuelle Qualität nutzen können“, erklärt Bob Hanning.

Ein Auge sollte die Potsdamer Abwehr auf Mittelmann Ian Weber haben, denn der 23-jährige ist mit 95 Treffern nicht nur der Top-Scorer der Gäste, sondern hinter Max Beneke und dem Dessauer Timo Löser die Nummer 3 der Toptorjäger der 2. Handball-Bundesliga. Zusammen mit den beiden Linkshändern Tristan Kirschner und David Kuntscher werden fast 50% aller erfolgreichen Angriffe des TVH über diese Achse vollendet.

Die Partie 1. VfL Potsdam gegen den TV Hüttenberg wird um 17:00 Uhr in der MBS Arena angepfiffen und ab 16:40 Uhr bei Dyn mit Kommentatorin Katrin Brewka live übertragen. Unterstützt wird sie diesmal vom ehemaligen TVH-Kommentator Jonas Späth. Dyn - 1. VfL Potsdam - TV 05/07 Hüttenberg

Tickets für die Partie sind online im Ticketshop und an der Abendkasse erhältlich: 1. VfL Potsdam - TV 05/07 Hüttenberg Tickets | So., 17. Dez. 2023, 17:00 | Potsdam (ticketmaster.de)

Foto: Sylvia Göres

Zurück

Bundesliga - 17 / 04 / 2024

VfL Potsdam erhält Lizenz für beide Bundesligen für die Saison 2024/25

Bundesliga - 17 / 04 / 2024

„Fokus wiedergefunden“: Adler empfangen am Freitag die HSG Nordhorn-Lingen

Breitensport-Kinder/Jugend - 17 / 04 / 2024

Die Mini-Adler zu Gast beim HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets