Nationalmannschaft - 12 / 05 / 2024

Länderspielwoche mit gemischter Bilanz

Während es für zahlreiche Nationen in dieser Woche um die letzten WM-Tickets ging, hat sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft bereits auf die Olympischen Spiele eingestimmt. Gegen den EM-Dritten Schweden musste sich das Team von Alfred Gislason beim Sonntagsspiel mit 28:34 (11:19) geschlagen geben. Füchse-Spieler Nils Lichtlein hatte seine Teilnahme an dem Testspiel sowie einem vorausgegangenen Lehrgang in Kopenhagen wegen einer Verletzung vorab abgesagt.

Für die DHB-Auswahl liegt der Fokus also weiter auf der Einlösung des Olympiatickets, das U20-Nationalteam bereitet sich derweil auf die Europameisterschaft vor, die im Juli in Slowenien stattfinden wird. Am Freitag und am Samstag standen dafür zwei Testspiele gegen Ungarn an. Mit Frederik Höler und Marvin Siemer waren auch zwei VfL-Spieler dabei. Die Youngster, die bei den Füchsen Berlin unter Vertrag stehen, aber per Zweifachspielrecht für die Adler auflaufen, wurden von Bundestrainer Martin Heuberger in den Testspiel-Kader berufen. Nach einem gewonnenen Hinspiel (32:29) unterlag die DHB-Auswahl trotz beeindruckender Aufholjagd beim Rückspiel am Samstag mit 26:27.

Mit sechs Treffern war Marvin Siemer beim Rückspiel gegen Ungarn bester deutscher Werfer – vor dem Duo Tobias Anselm und Connar Battermann mit je fünf Toren. „Es waren zwei gute Tests mit Blick auf die EM, auch wenn es aus unterschiedlichen Gründen nicht die optimalen Rahmenbedingungen waren, die ich mir als Trainer wünsche. Jetzt gehen die Spieler erstmal in ihre Klubs, haben ein paar freie Tage, um den Kopf freizubekommen. Und dann startet die direkte Vorbereitung“, lautete Heubergers Fazit nach dem Wochenende.

Für Elias Kofler und die österreichische Auswahl wiederum ging es am Donnerstag und beim Rückspiel am heutigen Sonntag gegen Georgien um die bereits erwähnte WM-Teilnahme. Ihrer Favoritenrolle sind sie beim 27:25-Auswärtssieg zunächst nicht ganz gerecht geworden. Beim Rückspiel, das um 16 Uhr in Wien angepfiffen wurde, zeigte die ÖHB-Auswahl aber ihr Können und siegte am Ende deutlicher mit 37:31.

In der kommenden Woche kehren die Jungs dann wieder zu ihrem Trainingsplan zurück und wollen sich in den verbleibenden drei Spielen dieser Saison neben dem Aufstieg auch noch den Meistertitel mit dem VfL Potsdam sichern. Wie das wann gelingen könnte, lest ihr hier.

Foto: Marco Wolf / DHB

Zurück

Bundesliga - 10 / 07 / 2024

So bereitet sich der 1. VfL Potsdam auf die Saison 2024/25 vor

Verein - 05 / 07 / 2024

Handball- und Fußballtorhüter trainieren gemeinsam

Verein - 04 / 07 / 2024

Fortbildung der Generationen

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets