Bundesliga - 04 / 01 / 2024

Füchse Berlin und VfL Potsdam setzen gemeinsamen Weg fort

Neues Jahr, neue Ziele: Zum Jahresauftakt lud VfL-Trainer Bob Hanning am 4. Januar zu einer digitalen Presserunde, in der die Pläne für 2024 vorgestellt wurden. Wichtigster Baustein: Die Kooperation der Adler mit den Füchsen Berlin, die in diesem Jahr fortgesetzt werden soll – auch bei einem Aufstieg des VfL Potsdam.

Das Präsidium des VfL Potsdam und die Gesellschafter der Füchse Berlin haben sich in den vergangenen Wochen zusammengesetzt und entschieden, einem möglichen Aufstieg der Adler in die Bundesliga nicht im Weg zu stehen und die wirtschaftliche Herausforderung gemeinsam zu stemmen. Dabei räumt VfL-Trainer und Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning aber auch ein, dass ein Aufstieg der Adler für die Berliner nicht von Vorteil wäre. „Wenn es dennoch sinnvoll sein soll, müssen wir etwas Besonderes daraus machen“, erklärt er. Sein Angebot an den DHB und die Liga ist deshalb die Bildung eines „Team Deutschland“, das dem DHB die Chance gibt, Talenten aus der U21 Spielpraxis zu ermöglichen und sie weiterzuentwickeln. Dabei sollen sie die Option bekommen, ein Jahr in Potsdam unter Wettkampfbedingungen zu spielen. „Ich glaube, dass das mit einem vernünftigen Miteinander, eine Riesenchance für den deutschen Handball ist“, so Bob Hanning. Die Zeit für ein solches „Team Deutschland“ sei reif. Erste Gespräche mit dem DHB habe es bereits gegeben, die Idee soll in den kommenden Wochen konkreter werden.

Die Verantwortlichen seien sich bewusst, dass es zu einem möglichen Aufstieg der Adler ein weiter Weg ist, „den wir mit Demut bestreiten wollen“, so Trainer Bob Hanning. Dennoch wollten sie nun Klarheit hinsichtlich ihrer Planung schaffen. „Wenn wir tatsächlich aufsteigen sollten, wollen wir dieses Jahr sinnvoll für den Nachwuchs nutzen und wollen deshalb das Angebot an den DHB und die Bundesliga so machen“, sagt Bob Hanning.

„Wir werden unsere Identität beim VfL Potsdam aber nicht aufgeben“, verspricht er. Das Gerüst der Mannschaft soll bestehen bleiben – auch wenn natürlich ein paar Veränderungen anstehen: „Mit Lasse Ludwig und Max Beneke werden zwei Spieler fest zu den Füchsen Berlin wechseln und damit künftig fünf U-21-Nationalspieler bei den Füchsen spielen“, so der VfL-Trainer. Das Team des aktuellen Tabellenführers soll um Maxim Orlov und Elias Kofler aufgebaut werden. Auch in der Rückrunde wird alles darangesetzt, die Jungs so gut wie möglich zu entwickeln, so sein Fazit.

Am 8. Januar startet für die Adler das Training für die Rückrunde, bevor es vom 20. bis 25. Januar in ein gemeinsames Trainingslager mit Kooperationspartner Füchse Berlin nach Lanzarote geht.

Bereits am 14. Januar lädt der VfL Potsdam zum Neujahrsempfang mit sämtlichen Partnern ins Kongresshotel Potsdam. Als Gast ist DHB-Sportvorstand Axel Kromer dabei.

Foto: Göres

Zurück

Bundesliga - 19 / 07 / 2024

Handball-Bundesliga GmbH gibt Spielpläne der Saison 2024/25 bekannt

Bundesliga - 18 / 07 / 2024

Saisonauftakt mit Leistungsdiagnostik und ersten Trainingseinheiten

Bundesliga - 10 / 07 / 2024

So bereitet sich der 1. VfL Potsdam auf die Saison 2024/25 vor

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets