Bundesliga - 05 / 06 / 2023

Danke und auf Wiedersehen, Rolando und Vasilije!

Der finale 38. Spieltag mit dem letzten Heimspiel des VfL in der MBS Arena steht vor der Tür, und für Rolando Urios Gonzales und Vasilije Kaluderovic ist es nicht nur das letzte Spiel der Saison 2022/23, sondern zugleich auch das letzte Spiel im VfL-Trikot. Während der kubanisch-spanische Kreisläufer ein Handball-Talent aus der Nachwuchsschmiede der Füchse Berlin ist und seit 2020 beim VfL Potsdam unter Vertrag steht, verstärkte Kaluderovic das Team seit 2021.

Rolando Urios Gonzalez

Der 23-Jährige Kreisläufer wurde handballerisch von den Füchsen Berlin ausgebildet, denen er sich 2015 anschloss und mit ihnen die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft feierte. Bereits von 2017 bis 2019 spielte er per Zweitspielrecht für Potsdam in der 3. Liga und wechselte anschließend zum TuSEM Essen, wo er mit Teamkollege David Cyrill Akakpo 2020 in die 1. Bundesliga aufstieg. Nach der Saison wechselten dann beide zum 1. VfL Potsdam und feierten vergangene Saison den Aufstieg in die 2. Liga. Zum Beginn dieser Saison zog er sich einen Mittelfußbruch zu, war fünf Monate verletzt und steht erst seit Februar wieder auf der Platte. Dabei kam Rolando in dieser Saison zu 15 Einsätzen, in denen er 17 Tore für den VfL erzielen konnte.

„Ich wollte schon immer in die Bundesliga, weil es die beste Handball-Liga der Welt ist. Der Schritt nach Berlin war für mich die beste Entscheidung, weil ich eine tolle Ausbildung erfahren habe und mit uns jungen Spielern richtig gut gearbeitet wurde. Ich konnte in Essen mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga und hier beim VfL Potsdam mit dem Aufstieg in die 2. Liga tolle Erfolge feiern und freue mich jetzt auf ein neues sportliches Kapitel“, erklärt Rolando Urios Gonzalez.

Vasilije Kaluderovic

Der 24-jährige montenegrinische Handball-Nationalspieler spielte zunächst in seiner Heimat für RK Lovcen Cetinja und danach für HRK Izvidac in Bosnien-Herzegowiena. 2019 wechselte er zu Eskilstuna Guif nach Schweden und war nach der Saison 2020/21 von HC Metalurg Skopje zum 1. VfL Potsdam gewechselt und stieg mit den Adlern 2022 in die 2. Handball-Bundesliga au f. In 27 Einsätzen konnte der Mittelmann bereits 30 Tore für den VfL erzielen. In seiner Potsdamer Zeit spielte Vasilije für die montenegrinische Nationalmannschaft und vertrat seine Heimat sowohl bei den Europameisterschaften 2022 als auch bei den Weltmeisterschaften 2023.

Wir wünschen beiden Spielern alles Gute für ihre persönliche und sportliche Zukunft und danken ihnen für ihre Unterstützung beim 1. VfL Potsdam!

Foto: Sylvia Göres

Zurück

Bundesliga - 14 / 04 / 2024

Beitrag über die Erfolgsgeschichte der Adler beim rbb

Breitensport-Kinder/Jugend - 14 / 04 / 2024

Intensiver 4. Spieltag der E1

Bundesliga - 12 / 04 / 2024

Der VfL Potsdam muss sich in Hagen geschlagen geben

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets