Bundesliga - 24 / 03 / 2023

Dank Kältebad frisch gestärkt gegen TV Großwallstadt

Der 1. VfL Potsdam hat definitiv einen Lauf und ist in der Rückrunde der 2. Handball-Bundesliga nach sieben Spieltagen weiter ungeschlagen. Nach dem 35:32-Heimsieg im Ost-Derby gegen HC Elbflorenz Dresden vom Mittwoch, gastiert das Team an diesem Sonntag beim TV Großwallstadt. Die Partie in der Untermainhalle in Elsenfeld wird um 17:00 Uhr angepfiffen und ab 16:45 Uhr live auf sportdeutschland.tv übertragen.

Um nach den kräftezehrenden Spielen der englischen Woche gegen Hagen und Dresden für bessere Regeneration zu sorgen, ging Trainer Bob Hanning vor dem Auswärtsspiel gegen TV Großwallstadt neue Wege: Die Adler stiegen am Donnerstag bei Cellsius Point in Potsdam in die Kältekammer. Für Kapitän Lasse Ludwig & Co war drei Minuten frieren in der Eisbox angesagt. Laut Cellsius wirkt die Eisbox wie ein Reset-Button für den Körper. Für drei Minuten wird der Körper runtergekühlt und fährt zusammen mit Geist und Seele runter, er entspannt. Eine regelmäßige Anwendung soll zu einem gesteigerten Wohlbefinden und eine bessere Leistung im Alltag führen, körperlich wie geistig.

Max Beneke, der zuletzt wieder mit 14 Treffern auf der Platte glänzte, war begeistert: „Wir hatten erstmals das Vergnügen, in eine Kältekammer zu kommen. Es war auf jeden Fall eine gute Erfahrung. Die hohen Minusgrade sind anfangs etwas ungewohnt, aber nach den drei Minuten in der der Kälte, habe ich richtig gemerkt wie mein ganzer Körper durchblutet wurde. Das ist schon mal gut für die Regeneration. Jetzt heißt es einfach, bestmöglich in den nächsten beiden Tagen die Kräfte zu mobilisieren, viel Essen, viel Schlafen und das Training weiter durchziehen. Dann werfen wir am Sonntag wieder alles in die Waagschale und kommen hoffentlich mit einem Sieg nach Hause.“

Auch für Lasse Ludwig war das Bad in der Kälte ein ganz besonderes Erlebnis. Körperlich unterkühlt, aber entspannt, war sein Geist schon wieder bei der nächsten Aufgabe: „Wir gehen sowohl mit Euphorie als auch mit Demut in die Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag. Wir wollen unsere Siegesserie weiter fortsetzen und haben im Moment ein tolles Gefühl in der Mannschaft. Ich finde wir haben inzwischen einen guten Rhythmus in der Regeneration und anschließender Vorbereitung aufs nächste Spiel gefunden. So können wir trotz der kurzen Pause mit vollem Fokus in die Partie gehen.“

Beim zweiten Aufeinandertreffen des 1. VfL Potsdam und des TV Großwallstadt darf wieder eine torreiche Partie erwartet werden. Das Hinspiel in der heimischen MBS Arena hatten die Adler mit 35:30 für sich entschieden.

1888 gegründet, wird im bayerische Traditionsverein TV Großwallstadt bereits seit 1925 erfolgreich Handball gespielt. Sieben Deutsche Meisterschaften, vier Pokalsiege und zwei Siege im Europapokal der Landesmeister stehen unter anderem in der Erfolgsliste des knapp 20km südlich von Aschaffenburg in der Region Bayerischer Untermain gelegenen Vereins. Das Team von Trainer Slava Lochman ging zuletzt grippe- und verletzungsplagt in die englische Woche, konnte trotzdem ein 27:27-Unentschieden beim derzeitigen Tabellenvierten Dessau-Rosslauer HV und einen 28:33-Auswärtssieg in Coburg einfahren. Mit 23:27-Punkten rangiert der TVG in der Auf- und Abstiegstabelle derzeit vier Plätze hinter dem VfL auf Platz 10.

Nach ihrem Kältebad frisch und gestärkt treten die Adler am Sonntagnachmittag um 17:00 Uhr gegen TV Großwallstadt an. Die Partie wird ab 16:45 Uhr live auf sportdeutschland.tv übertragen.

Foto: Richard Stromowski

Zurück

Bundesliga - 15 / 04 / 2024

Vorverkauf: Jetzt Tickets für die verbleibenden drei Heimspiele sichern!

Bundesliga - 14 / 04 / 2024

Beitrag über die Erfolgsgeschichte der Adler beim rbb

Breitensport-Kinder/Jugend - 14 / 04 / 2024

Intensiver 4. Spieltag der E1

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets