Breitensport-Kinder/Jugend - 23 / 01 / 2024

D1 überzeugt im Testspiel gegen Leipzig

Vor dem Start in die Meisterrunde wollte Trainer Frank Hanisch einen starken Testspielgegner, um zu sehen wo die Mannschaft steht. Mit der D-Jugend des SC DHfK Leipzig reiste der ungeschlagene Tabellenführer der Sachsenliga an. Am Freitagabend wurden in der Da-Vinci-Sporthalle drei Spiele à 20 Minuten absolviert. Gegen eine starke Leipziger Mannschaft taten sich unsere Jungs in ersten Minuten recht schwer. Auf die Zuschauer wirkten sie sehr nervös, im Angriff fehlte die Konzentration, was wiederum zu ungewohnten technischen Fehlern führte. Allerdings agierte die Abwehr konzentriert und sorgte dafür, dass die Fehler im Angriff nicht bestraft wurden. Nachdem die Nervosität abgelegt war, gestaltete sich ein Spiel auf Augenhöhe und mit hoher Geschwindigkeit. Die ersten 20 Minuten gewannen unsere Adler etwas glücklich, aber dennoch verdient mit 15-14.


Nach kurzer Pause wurde der Spielstand auf Null gestellt. Auch im zweiten Spiel startete Leipzig besser und blieb über die gesamten 20 Minuten die bessere Mannschaft und setzte sich mit 17-14 durch. Nachlässigkeiten in der Abwehr, mit zu wenig Zugriff auf die Schlüsselpositionen der Leipziger, sorgten dafür, dass eine überzeugende und kreative Angriffsleistung nicht belohnt werden konnte. 
Im dritten Spiel des Abends wollte die Mannschaft das Blatt nochmal wenden. Sie legten einen Blitzstart hin, führten nach kurzer Zeit mit fünf Toren. Zunehmend war jedoch die Müdigkeit zu spüren. Gerade unseren Sportschülern, die bereits einen harten Trainingstag hinter sich hatten, fiel es nun schwerer, das hohe Tempo aufrecht zu halten. Leipzig kämpfte sich ins Spiel zurück, nutzte Fehler in unserer Abwehr recht konsequent aus. Über viel Einsatzbereitschaft und Kampfgeist blieben unsere Jungs aber vorn und setzten sich mit 17-15 durch.

Zusammenfassend muss der Test gegen Leipzig als Erfolg bezeichnet werden. Die Fortschritte der letzten Wochen waren vor allem im Angriffsspiel zu erkennen, wo mit deutlich mehr Variationen und Beweglichkeit gespielt wurde. Jedoch zeigte der starke Gegner dem Trainerduo Hanisch/Foerster auch klar auf, dass an nächster Zeit auch an der Defensive gearbeitet werden muss. Obwohl das Ergebnis in einem Testspiel letztlich zweitrangig ist, stehen je nach Auslegung entweder ein Unentschieden von 46-46 Toren oder, positiver betrachtet, zwei Siege und eine Niederlage. 

Für die Adler spielten: Adrian, Anton, Emil, Erik, Jannik, Julian, Lennard, Levin, Mike, Noah, Theo, Timon

Trainer-Duo: Frank Hanisch / Ronny Foerster

Spielbericht: A. Neubauer

Zurück

Bundesliga - 17 / 04 / 2024

VfL Potsdam erhält Lizenz für beide Bundesligen für die Saison 2024/25

Bundesliga - 17 / 04 / 2024

„Fokus wiedergefunden“: Adler empfangen am Freitag die HSG Nordhorn-Lingen

Breitensport-Kinder/Jugend - 17 / 04 / 2024

Die Mini-Adler zu Gast beim HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets