Bundesliga - 26 / 05 / 2023

Bundesliga-Aufsteiger Balingen gastiert beim VfL Potsdam

Der 1. VfL Potsdam lädt am Samstagabend zum nächsten Spitzenspiel der 2. Handballbundesliga in die MBS Arena ein. Dann gastiert der aktuelle Tabellenführer und bereits feststehende Bundesliga-Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten in der Landeshauptstadt. Die von der XU Group präsentierte Partie wird um 19 Uhr angepfiffen und ab 18:45 Uhr im Livestream auf sportdeutschland.tv übertragen.

In einer turbulenten englischen Woche mit zwei Siegen gegen Zaporizhzhia und Würzburg, startete der VfL am vergangenen Sonntag mit einer umkämpften Niederlage auswärts gegen den Dessau-Roßlauer HV 06 in die vier Top-Partien gegen die Ligaspitze zum Saisonabschluss. Nun will das Team von Trainer Bob Hanning vor heimischer Kulisse zum zweiten Mal in dieser Saison den Spitzenreiter aus Balingen ärgern. Das Hinspiel in der Sparkassen Arena konnten die Adler im Dezember des letzten Jahres sensationell mit 27:26 gewinnen und fügten den Galliern ihre erste von bisher nur drei Saisonniederlagen zu.  

Die Potsdamer liegen in der Auf- und Abstiegstabelle weiterhin auf dem fünften Rang und können daher ohne Druck in die letzten drei Spiele gegen Balingen, Eisenach und Lübbecke gehen. Diese Leichtigkeit soll dazu beitragen, auch das zweite Aufeinandertreffen mit der HBW zu gewinnen.

„Man merkt, dass wir jetzt in den letzten Spielen nochmal unseren inneren Schweinehund überwinden müssen. Einige Jungs kommen gerade vom U21-Nationalmannschaftslehrgang aus Warendorf wieder, und alle haben unglaublich viel für diese tolle Saison geleistet. Man spürt auch im Training, dass sich die Mannschaft nach dem Ende der Saison sehnt. Trotzdem haben wir immer gesagt: Wir werden gegen die Aufstiegskandidaten mit der gleichen Einstellung und Leidenschaft spielen, wie wir es immer tun, allein deshalb, damit wir uns im Thema Einfluss auf den Aufstieg in die Bundesliga nichts vorwerfen können“, erklärt Trainer Bob Hanning die Schwierigkeit in der Vorbereitung auf das Spiel.

Doch auch die HBW Balingen-Weilstetten möchte sich mit der für sie höchst möglichen Punkteausbeute Richtung erste Bundesliga verabschieden. Nach dem Abstieg aus der höchsten Spielklasse in der vergangenen Spielzeit, bleibt die zweite Liga nur ein kurzes Intermezzo für die Gallier. Die Mannschaft von Trainer Jens Bürkle spielt eine souveräne Saison und machte am letzten Wochenende mit dem 41:28 Sieg gegen Bietigheim den Aufstieg und die Meisterschaft perfekt. Die Baden-Württemberger werden nach der Pleite im Hinspiel vor den Qualitäten des VfL gewarnt sein und haben nun in der MBS Arena einiges wiedergutzumachen.

Top-Scorer Oddur Gretarsson müssen die Adler besonders im Auge behalten. Der erfahrene Isländer traf in dieser Saison 190-mal und ist damit aktuell auf Platz sechs der ligaweiten Torschützenliste. Den gleichen Platz belegt auch Balingens Nummer 1 Simon Sejr im Torhüterranking. Mit einer 31,6 % Quote gehaltener Bälle gehört er zu den besten Torwarten des Wettbewerbs.

„Wir haben sie damals auswärts in einer ähnlichen Konstellation an Spielern geschlagen. Aber das weiß Balingen natürlich auch. Ich glaube, dass sie sich als zukünftiger Erstligist nicht von uns vorführen lassen wollen. Andererseits, wenn du gerade aufgestiegen bist, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie nur Mineralwasser getrunken haben, um sich explizit auf dieses Spiel vorzubereiten. Ich hoffe einfach, dass es ein gutes Handballspiel wird. Wir wollen ohne Druck und ohne Stress eine gute Partie machen“, beschreibt Bob Hanning die Herangehensweise an die Begegnung mit dem frischgebackenen Aufsteiger.

Zum Heimspiel in die MBS Arena hat sich außerdem hoher sportmedizinischer Besuch angekündigt:
Sechs renommierte Sportorthopäden aus Asien und Südafrika, die in ihren Ländern zu den besten Sportorthopäden zählen, reisen derzeit im Rahmen eines fachspezifischen Austauschprogrammes fünf Wochen durch Deutschland und schauen sich an, wo und wie hierzulande Leistungssport betrieben wird. Samstag spielt sich der Tag am Olympiastützpunkt Brandenburg in Potsdam ab, wo die Mediziner erst beim Training der erfolgreichen Kanuten und Bobanschieber und am Abend beim 1. VfL Potsdam zu Gast sind.

Des Weiteren wird es zum wiederholten Male einen Promotionstand der U21-Weltmeisterschaft geben. In weniger als dreißig Tagen startet das Turnier im eigenen Land, bei dem mit Lasse Ludwig und Co. mit großer Wahrscheinlichkeit sechs Adler und Füchse Spieler vertreten sein werden. Zu diesem Anlass bekommen Kinder und Jugendliche am Samstag in der Halle einen Gutschein für die Junioren-WM geschenkt.

Die Partie 1. VfL Potsdam gegen HBW Balingen-Weilstetten wird um 19 Uhr in der MBS Arena angepfiffen und ab 18:45 Uhr mit Kommentatorin Katrin Brewka und Experte Maxim Orlov live auf sportdeutschland.tv übertragen. Tickets sind im Ticketshop und an der Abendkasse erhältlich. https://shops.ticketmasterpartners.com/vfl-potsdam

Foto: Thomas Schips

Zurück

Bundesliga - 21 / 05 / 2024

Sichert euch die letzten Tickets für unser Heimspiel am Freitag

Bundesliga - 18 / 05 / 2024

VfL Potsdam nach Arbeitssieg gegen Dormagen weiter auf Meisterkurs

Bundesliga - 17 / 05 / 2024

HBL-Nachwuchsspieler der Saison: Vier Adler stehen zur Wahl

Newsletter

Du willst immer auf dem neusten Stand sein und alle aktuellen News direkt in dein Postfach? Dann klick einfach auf den Button und melde dich für unseren Newsletter an. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.

Anmelden
Tickets