Die Dritte auf Facebook

Hier findet Ihr aktuelle Berichte über die Reserve-/Reservermannschaft des VfL Potsdam. Über weitere wichtige Details oder auch völlige Nebensächlichkeiten des Mannschaftslebens der "Dritten" kann man sich informieren unter:

https://www.facebook.com/vfl.die.dritte

13
September
2018

Der Kitzler greift an – VORSCHAU Die Dritte gegen Motor Babelsberg

Das Bild, das er im Spiegel der Schaufensterscheibe sah, gefiel ihm. Er holte noch etwas tiefer Luft und strich mit seinen beiden Handflächen zufrieden über seinen nun deutlich athletischer wirkenden Bauch. „Sieben Tore, Kitzler! Sieben Tore!“ Nils Klitzke, Kreisläufer der dritten Mannschaft des VfL, öffnete die Ladentür, trat ein und sprach mit kräftiger Stimme in den Raum: „Guten Tag, schöne Frau! Das ist also der bekannte INTERSPORT auf dem Potsdamer Boulevard!“ Der bärtige Fleischergeselle hinter dem Tresen guckte zunächst etwas verwirrt, um dann mit nicht minder kräftiger Stimme zu antworten: „Nee, det is‘n Fleescher. Wat willsnt, Blondie?!“ Klitzke schob seine zugegebenermaßen doch etwas zu dunkel getönte Ray Ban Aviator Classic in die Haare. Seine Verwirrung überspielte er gekonnt und antworte: „Bulette mit Ketchup bitte.“ Es schien, dass er es gewohnt war, diesen Satz zu sprechen. „Die Spowa is eens weiter, Blondie!“, hörte er im Gehen von hinter dem Tresen.

Um das Sportfachgeschäft betreten zu können, lutschte Klitzke die Bulette ohne zu Kauen runter. Das hatte er sich in einer Tier-Doku über Wildgänse abgeguckt. Ehe er die elektrische Schiebetür zum INTERSPORT durchquerte, sah er im rechten Augenwinkel das ihm wohl bekannte gelbe M aufblitzen. „Links der Fleischer, rechts McDonalds. So hat sich also Odysseus gefühlt, als er zwischen Skylla und Charybdis durchsegeln musste“. Nicht wenig stolz auf diese Analogie trat Klitzke ein und sprach die erst beste Sportfachverkäuferin mit einem gewinnenden Lächeln im Gesicht an.

Klitzke: „Guten Tag, schöne Frau! Ich bin auf der Suche nach einem Fatsuit.“

Verkäuferin: „Sie meinen so eines, wie sie gerade anhaben?!“

Nils Klitzke blickte über diese kleine Garstigkeit locker hinweg. Das war nichts anderes als das, was er in der Umkleidekabine der Dritten schon oft so oder in vielfältigen Variationen gehört oder gesagt hatte.

Nils Klitzke: „Nein, ich meine ein schwarzes Fatsuit, wie es die Tennisspielerin Serena Williams zuletzt häufiger getragen hatte.“

Verkäuferin: „Ach sie meinen ein Catsuit!“

Nils Klitzke: „Sag ich doch! Sie müssen wissen, dass ich vergangenes Wochenende sieben Tore in der Kreisliga geworfen habe. Florian Knuth dieser Angeber aber elf! Ich muss am Wochenende dringend meine Performance steigern, you know“, ersetzte er das deutsche „Wissen Sie“ um des Effektes Willen.

Verkäuferin: „Tut mir leid, aber so etwas führen wir nicht. Ich kann aber mal den Chef fragen. Wir haben gerade die Handwerker im Haus und die könnten Sie mit einem Flaschenzug in einen Bottich mit flüssigem Latex tunken?!“

Bei diesem Angebot musste Nils Klitzke versonnen an das letzte Wochenende denken, als er bei einer Spezialistin in Berlin für genau solch eine „Behandlung“ eine Menge Geld bezahlt hatte. „Das war jeden Cent wert, Kitzler“, durchfuhr ihn zum wiederholten Mal ein wohliger Schauer. „Und wenn Sie rüber in den Karstadt gehen und sich in der Damenabteilung ein paar besonders enge Strumpfhosen kaufen?“, holte ihn die Sportfachverkäuferin in die Wirklichkeit zurück. „Geht leider nicht. Da habe ich immer noch Hausverbot. Eine unangenehme Verwechslung, müssen Sie wissen.“

Ob Nils Klitzke seine Performance steigern kann, ob ihn Florian Knuth in der internen Torschützenliste auf Distance hält, wer das schönste Fatsuit hat - das alles lässt sich am kommenden Samstag um 16 Uhr in der Sporthalle im Kirchsteigfeld, Lise-Meitner-Straße verfolgen, wenn die Dritte auf den Lokalrivalen vom SV Motor Babelsberg II trifft. Eintritt ist kostenlos. Vielleicht öffnet Checo seinen Imbiss „Zum geplatzten Würstchen“.

 (MT)

 

Kreisläufer Nils Klitzke setzt ausschließlich auf tierisches Eiweiß und hat sechs Bratwürste auf seinem Teller

Geschrieben von Jens PichottaVeröffentlicht in: News VfL3

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]