Die Dritte auf Facebook

Hier findet Ihr aktuelle Berichte über die Reserve-/Reservermannschaft des VfL Potsdam. Über weitere wichtige Details oder auch völlige Nebensächlichkeiten des Mannschaftslebens der "Dritten" kann man sich informieren unter:

https://www.facebook.com/vfl.die.dritte

10
September
2018

Die "Dritte" bei ihrem Comeback in der Kreisliga. Ein Protokoll der Ereignisse.

Ende August. Der VfL Potsdam III befindet sich in einer Art Dauertrance. Die Nachrichtenlage ist durchweg positiv. Es geht scheinbar stetig bergauf. Checo Hanisch dazu: "Wunderschön. Das erinnert mich an die erfolgreiche Wirtschaftspolitik vor ´89.". Der Kader seit Wochen proppenvoll. Gleich zwei richtige Testspiel absolviert. Sonstiges Training? "Okay, dafür war in diesem ganzen Trubel nun keine Zeit" kommentiert der Erfolgscoach.

Samstag, noch 7 Tage bis zum Ligastart gegen den HVL09 HV Luckenwalde 09 II. Checo checkt die Spielerapp. "Was, erst 9 Zusagen für das Spiel? Davon 3 Kreisläufer, 2 Torhüter und ich?" Es folgt ein erster Appell an die Mannschaft. Es nützt nix. 21 Spieler haben anscheinend Wichtigeres vor.

Donnerstag, noch 2 Tage. Die Lage ist unverändert. Es wird unruhig. Marc Thiele droht bereits mit Rücktritt. Checo wählt die Nummern mehrerer Seelsorger und klagt sein Leid.

Freitag, noch ein Tag. Zwei weitere Spieler, mit Steffen Runge davon glücklicherweise ein vierter Kreisläufer, sagen kurzfristig zu. Checo: "Ich habe nie gezweifelt".

Samstag, noch 8 Stunden. Marc Thiele bereitet gerade einen Waffelteig zu. Der Käpt´n checkt den (aus seiner speziellen Sicht) gelungenen Musikmix für die Kabine. Nils Klitzke soll beim freiwilligen Arbeitseinsatz in der Gartensparte mit den anderen Laupenpiepern auf ein erfolgreiches Gelingen anstoßen. Widerwillig macht er mit.

Noch 4 Stunden. Nils erwacht mit Minikater von einem intensiven Mittagsschlaf. Die Gartenarbeit hatte es in sich.

Noch eine halbe Stunde. In der Kabine in Luckenwalde läuft "Beatbox-Rocker" von Westbam. Checo fachmännisch: "Das habe ich doch schon damals bei ein ´Kessel Buntes´ gehört.". Die von BÖHM Interieur - Küchenstudio Potsdam (edle Küchen, Bäder und Wohnräume), FIT 2000 (der multifunktionalen Sport- & Freizeitanlage in Stahnsdorf) sowie Matze Bartels gesponserten neuen Trikots werden verteilt. Daniel Böhm erläutert das gelungene Design. Checo geht auf seinen Notizzetteln noch einmal die Mannschaftsansprache durch.

Noch 5 Minuten. Der Altersdurchschnitt des VfL Potsdam III ist trotz des Mitwirkens des Mittfünfzigers Karsten "Kathombu" Bukow noch unter 40. Checo schwört die Mannschaft auf die bevorstehende Eröffnungspartie gegen die Reservemannschaft des HV Luckenwalde II ein. Der historische Moment wird lediglich durch einen umgekippten Klistertopf und einige billige Witzchen gestört.

16:00 Uhr. Das Spiel beginnt. Dagmar Schreyhard als Groupie der Mannschaft dokumentiert beweissicher den erste Treffer der Truppe durch den Käpt´n. Der sieht sich auch in der Pflicht, die Abwehrreihen zu ordnen. Luckenwalde gelingt ein Tor nach dem anderen.

16:17 Uhr. Der Käpt´n wird nach 15 Minuten beim Stand von 8:8 ausgewechselt.

16:50 Uhr. Es läuft die 5.Minute der zweiten Halbzeit. Spielstand 23:8. Checos schwierigste Aufgabe ist es, die ganzen Kreisläufer sinnvoll einzusetzen. Nils Klitzke hat er auf Rechtsaußen gepackt. Der wird es ihm mit 7 Toren danken. Mehr Tore erzielt nur Florian Knuth. 11 Tore, so kramt er später in seiner Erinnerung, hat er nur „dieses eine Mal gemacht, als er im Training beim Fußball bei Team ALT spielen durfte".

17:15 Uhr. Abpfiff. Jubel. Siegerfotos. Martin Seidler eilt in die Kabine und wird kurze Zeit später von seiner Frau zum Bahnhof gebracht. Er muss als Beamter der Berliner Feuerwehr zur Nachtschicht in den Prenzlauer Berg. Der Rest der Truppe überhöht noch eine Weile das soeben Geleistete in der Mannschaftsrunde vor der Halle. Dann wird sich euphorisiert verabschiedet.

23:00 Uhr, noch 7 Tage bis nächsten Ligaspiel. Zugesagt haben für die Heimspielpremiere gegen die Reservemannschaft von Motor Babelsberg bisher: 9 Akteure, davon 2 Torhüter und natürlich Checo Hanisch.

Der VfL lll mit: Checo (Chefcoach) Hanisch, Marc Thiele, Florian Knuth, Daniel Böhm, Steffen Runge, Toralf Vietze, Jens Pichotta, Nils Klitzke, Karsten Bukow, Björn Rusch und Martin Seidler

(jepi)

 Team Time Out Selfie

Die Dritte nutzt ihr Team Time Out für sinnvollere Dinge, als taktische Absprachen. Sympatisch, oder?!

Geschrieben von Jens PichottaVeröffentlicht in: News VfL3

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]