Die Zwote auf Facebook

Hier findet Ihr aktuelle Berichte über die Reservemannschaft des VfL Potsdam.

https://www.facebook.com/vfl.zwote

27
September
2016

Vorausschau: VfL vs. GW Werder: Die Geschichte von der Jugend (man, man, man…)

Juvenoia bezeichnet an sich den Zustand der Angst einer älteren Generation gegenüber der jeweils jüngeren, bezüglich dessen, was diese einmal mit der Welt anstellen wird. Im Einklang mit großen Köpfen der Antike (wahlweise Aristoteles, Sokrates, Platon) kann der spitzohrige Zuhörer beim Einlaufen Coco’sche Bemerkungen gen Gregor hören á la: “Man, man, die Jugend von heute…”, etc.

Juvenoia bezeichnet an sich den Zustand der Angst einer älteren Generation gegenüber der jeweils jüngeren, bezüglich dessen, was diese einmal mit der Welt anstellen wird. Im Einklang mit großen Köpfen der Antike (wahlweise Aristoteles, Sokrates, Platon) kann der spitzohrige Zuhörer beim Einlaufen Coco’sche Bemerkungen gen Gregor hören á la: “Man, man, die Jugend von heute…”, etc.

Während diese juvenoiden Ausdrücke hauptsächlich darauf basieren, dass Team Jung nicht weiß, welches Bier am liebsten vor dem Mauerfall konsumiert wurde und sich auch weiterhin die Milchzähne an dem Standfußball von Team Alt ausbeißt, könnten die Anhänger der Harry-Potter-/Herr-der-Ringe-Generation einen weiteren Spieltag lang die Basis des Erfolgs bieten.

Nicht nur vereint “Die Zwote” beide ehemaligen A-Jugend-Kapitäne (“CheKa’s”; bzw. “CoKa” Janek Hesselmann) der letzten zwei Jahre in ihrem sonntäglichen Aufgebot, sondern auch viele weitere ehemalige Leistungsträger aus der Talentschmiede des P. Mnich.

Sollte also Team Alt ihre Juvenoia besiegen, sind weiterhin großartige Synergie-Effekte aus den verschieden Generationen des Potsdamer Handballs zu erwarten. Und auch wenn - wie zuvor vage umschrieben - diese Woche Team Jung erneut beim Fußball gescheitert ist, dann lasst euch mit den Worten Tacitus, der diesen Sonntag im Jahr 275 als römischer Kaiser proklamiert wurde, gesagt sein: “Auch Besiegte fasst Wut bisweilen und Tapferkeit.”

Wer dieses historische Event mit einem Handballspiel zu Tacitus Ehren begehen will, sollte sich bis spätestens 14:00 in der kesselgründlichen Halle des Gastgebers HV GW Werder e.V. II. einfinden. Werder würde wahrscheinlich gut daran tun, noch ein, zwei Jugendspieler zu verpflichten…

(pama)

Geschrieben von Jens PichottaVeröffentlicht in: News VfL2

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten sowie die Nutzung unserer Website analysieren und verbessern zu können. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen/Datenschutzhinweise]