Die Zwote auf Facebook

Hier findet Ihr aktuelle Berichte über die Reservemannschaft des VfL Potsdam.

https://www.facebook.com/vfl.zwote

29
Oktober
2012

Unser Mann aus der Uckermark

Die Voraussetzungen hätten am Samstag für die „Zwote formerly known as Die „Dritte" vom VfL Potsdam in ihrer Begegnung mit dem Templiner SV Lok gewiss besser sein können. Das kongeniale Trainerduo hatte für das Spiel abgesagt (Checo Hanisch > unterwegs mit der E-Jugend, Coco Gajewski > unterwegs mit der Lufthansa). Einen Entschuldigungszettel präsentierte auch kurzfristig Stammkeeper Toralf, weil ihn der Arbeitgeber nicht wegließ. Deshalb kam neben Julian als 2. Torhüter noch Gordon zum Einsatz. Der kannte als waschechter Uckermärker die Gäste zwar ganz gut. Allerdings laboriert Gordon seit längerer Zeit an einer Muskelverletzung.

Die Voraussetzungen hätten am Samstag für die „Zwote formerly known as Die „Dritte" vom VfL Potsdam in ihrer Begegnung mit dem Templiner SV Lok gewiss besser sein können. Das kongeniale Trainerduo hatte für das Spiel abgesagt (Checo Hanisch > unterwegs mit der E-Jugend, Coco Gajewski > unterwegs mit der Lufthansa). Einen Entschuldigungszettel präsentierte auch kurzfristig Stammkeeper Toralf, weil ihn der Arbeitgeber nicht wegließ. Deshalb kam neben Julian als 2. Torhüter noch Gordon zum Einsatz. Der kannte als waschechter Uckermärker die Gäste zwar ganz gut. Allerdings laboriert Gordon seit längerer Zeit an einer Muskelverletzung.

Zum Spielgeschehen: Cheo Hanisch hatte Interimstrainer Jens die wichtigsten Punkte für die Spielansprache auf kleine Karteikärtchen geschrieben, die er in der Kabine nur noch vortragen brauchte. Sie sollten demnach „sicher in der Abwehr stehen" und vorne „die Dinger reinmachen". Die Mannschaft sog anscheinend die Worte auf. Beim 7:3 – Zwischenstand jedenfalls konnte man von einem gelungenen Start in die Partie sprechen. Die Führung wurde anschließend bis zum 15:8 sogar noch ausgebaut, dann aber fanden die Gäste immer besser ins Spiel. Ihr Rückraum stellt mit den Jähnke-Brüder überdurchschnittliches Liganiveau dar und war erwartungsgemäß schwer zu verteidigen. Beim Spielstand von 18:14 wurden die Seiten gewechselt. Hallensprecher Klaus Woggon hielt die Zuschauer während der Pause mit flotten Discorhythmen bei Laune.

Die Halbzeitansprache fiel in Ermangelung eines Trainers und weiteren Karteikärtchen auf Potsdamer Seite entsprechend knapp aus. Knapp wurde auch der Vorsprung der Gastgeber in Halbzeit 2. Die Gäste agierten im Angriff immer druckvoller und Mitte der zweiten Hälfte war der Spielausgang wieder völlig offen. Eiligst nahm der VfL beim 25:24 – Zwischenstand eine Auszeit, mit der ein komplettes Kippen des Spielgeschehens verhindert werden sollte und in deren Ergebnis Torhüter Gordon erstmalig eine Bewährungschance bekam. Und tatsächlich verhinderte der Gastgeber im Anschluss den Ausgleich. Vorn traf irgendeiner der Thiele-Brüder, ich glaube es war Jan, zuverlässig. Er kam am Ende auf bemerkenswerte 13 Tore. Und in der Abwehr? Da wurde Gordon zum erhofften Rückhalt. Unter den Augen von Mutti und Papi hielt er sogar die ganz Schweren. So konnte sich der VfL Potsdam II in der Schlussphase wieder absetzten und abschließend Holger Flohr zum 35:29 - Endstand einnetzen. Wie sich später im Krankenhaus herausstellte, mit gebrochenem Finger. Die Mannschaft hofft natürlich, dass die Knochen angesichts seines fortgeschrittenen Alters überhaupt wieder zusammenwachsen und wünscht auf diesem Weg gute Besserung! Und dass Torhüter Gordon gleich die ganze Nacht im Krankenhaus verbrachte, davon wird indes vielleicht einmal an anderer Stelle berichtet. Die „Zwote" jedenfalls sprang durch den Erfolg auf den 3.Platz der Tabelle der Verbandsligastaffel Nord.

Der VfL Potsdam II mit: Gordon, Julien, Robert, André, Jan, Junior, Gregor, Christoph, den Holgers, Benny, Nils, Marc und Jens

Die Mannschaft bedankt sich wie immer für die phantastische Unterstützung ihrer Fans!

Geschrieben von Jens PichottaVeröffentlicht in: News VfL2

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]