Die Zwote auf Facebook

Hier findet Ihr aktuelle Berichte über die Reservemannschaft des VfL Potsdam.

https://www.facebook.com/vfl.zwote

14
März
2018

Ohne Wechselspieler zum Sieg

SV Motor Hennigsdorf vs. 1. VfL Potsdam II 26:28

Ohne Wechselspieler reiste „Die Zwote“ am 24. Februar nach Hennigsdorf. Auswärtsspiel der Hertha in München, Kleinkind mit hohem Fieber, Restsperre nach verdienten Winterferien, Amerikaurlaub usw. und so fort – das übliche Programm also. Kein Problem für Checo Hanisch. Im Gegenteil. So gibt’s keine Sorgen hinsichtlich der Verteilung der unter den Jungs so heiß begehrten Spielanteile.

SV Motor Hennigsdorf vs. 1. VfL Potsdam II 26:28

Ohne Wechselspieler reiste „Die Zwote“ am 24. Februar nach Hennigsdorf. Auswärtsspiel der Hertha in München, Kleinkind mit hohem Fieber, Restsperre nach verdienten Winterferien, Amerikaurlaub usw. und so fort – das übliche Programm also. Kein Problem für Checo Hanisch. Im Gegenteil. So gibt’s keine Sorgen hinsichtlich der Verteilung der unter den Jungs so heiß begehrten Spielanteile. Jeder muss eben über die vollen 60 Minuten ran. Die vollzähligen Gastgeber wussten es nicht zu ihrem Vorteil zu nutzen.
Zwar sah beim Stand von 10:7 (22. Min.) alles danach aus, als ob die Gäste ihrem eingeschränkten Kräftehaushalt Tribut zollen müssten, doch spätestens bei der 11:12 Halbzeitführung hatten diese Morgenluft geschnuppert und ahnten, dass hier möglicherweise trotz der widrigen Vorzeichen was gehen könnte. Eine abermalige Führung der Hausherren ließen die aufopfernd kämpfenden Landeshauptstädter dann auch nicht zu. Auch bei doppelter Unterzahl fand insbesondere Malte, der an diesem Tag eine Glanzleistung auf das alte Parkett der Hennigsdorfer Stadtsporthalle zauberte, eine Lösung, um sich zum gegnerischen Tor durchzuwühlen und seine Mannen im Spiel und am Zug zu halten. Am Ende standen für ihn acht Feldtore im Spielprotokoll. Eine beruhigende Führung fünf Minuten vor dem Ende (22:26) verwalteten die Potsdamer bis zum Schluss und ließen sich von ihrem Anhänger auf der Tribüne (ja, Singular!) feiern. Damit war alles bereitet für das anstehende Kräftemessen mit den heimstarken Wusterwitzern. Diesmal dann hoffentlich mit Alternativen auf der Bank.

der VfL II mit: Jann und Toralf im Tor, Malte, Junior, Günni, Hübi, Stefan und Gregor

Geschrieben von Jens PichottaVeröffentlicht in: News VfL2

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]