Die Zwote auf Facebook

Hier findet Ihr aktuelle Berichte über die Reservemannschaft des VfL Potsdam.

https://www.facebook.com/vfl.zwote

10
März
2015

Kaffeefahrt ins Glück - Der VfL Potsdam II gewinnt in Müncheberg

Sonntagnachmittag. Beste Handballzeit. Während andernorts das Kaffeegeschirr klappert und der Frankfurter Kranz angeschnitten wird, wähnt sich die Zwote geschlossen auf dem Weg ins brandenburgische Nirvana in der Märkischen Schweiz, irgendwo westlich der polnischen Grenze. Dort soll es bekanntlich wieder Wölfe geben...

Sonntagnachmittag. Beste Handballzeit. Während andernorts das Kaffeegeschirr klappert und der Frankfurter Kranz angeschnitten wird, wähnt sich die Zwote geschlossen auf dem Weg ins brandenburgische Nirvana in der Märkischen Schweiz, irgendwo westlich der polnischen Grenze. Dort soll es bekanntlich wieder Wölfe geben.

Die Wirklichkeit sieht anders aus. In einer schmucken Villensiedlung im Herzen der Forschungsmetropole Müncheberg liegt die Heimstätte der... gastgebenden Spielvereinigung. In der recht neuen Sporthalle, die angesichts ihrer Ausmaße bestimmt auch für Wettkämpfe im Orientierungslauf und die Jahresschau der regionalen Kaninchenzüchterinnung herhalten muss, lässt die Zwote von vornherein keine Zweifel daran aufkommen, dass sie als Sieger das Parkett verlassen will. Die zahlreichen Einladungen zu Nicklichkeiten am Kreis nimmt Edeljoker Käptn Keck, der trotz erst morgendlicher Rückkehr vom Auswärtsspiel der Ersten aushilft, nur allzu gerne an (Ich lass hier nicht jeden in mein Poesiealbum eintragen - Freundchen!). Jens verwandelt die daraus resultierenden Strafwürfe eiskalt - alle zehn unten rechts. Die Zwote gönnt sich auch Schwächephasen, weshalb der Vorsprung nicht recht über fünf Tore anwachsen will. Insgesamt kann die Truppe aber zeigen, dass sie auch ohne die ab der nächsten Saison fehlenden Thiele-Brüder und Max Zerm sowie des Haftmittelverbots die Sache ganz ordentlich gestalten kann. Erst recht, als die Hausherren die völlig verdutzten Pichotta und Oppermann ("Die müssen mich verwechselt haben.") in Manndeckung nehmen und Junior Urban so im Angriff den benötigten Freiraum gewähren, den dieser nutzt, um sich oder seine Mitspieler gekonnt in Szene zu setzen.

Am Ende stehen bei Jens 15 Buden im Protokoll ("Toll - so wie einst 1987 beim Ernst-Thälmann-Gedenkturnier der Jungpioniere") und auf der Anzeigetafel ein 28:34 zugunsten der Zwoten. Die treuesten Fans auf der Tribüne (das Sponsorenpaar von der Berliner Diele, Mama und Papa Suchalla, sowie ein etwas verwirrter Mittvierziger mit einem Rot-Weiß-Friedland-Schal, der sich irgendwie verlaufen hat) jubeln. Checo Hanisch begeistert: "Wow, schon der vierte Auswärtssieg in Folge, Rekord! Ich freu mich schon auf den Spielbericht."

Die Potsdamer belegen mit nun vier Punkten Vorsprung auf die Verfolger weiter den dritten Tabellenplatz, den sie in den ausstehenden Begegnungen unbedingt behaupten wollen.

Die Zwote mit: Julien und Toralf im Tor; Charlie, Robert, Andrè, Günni, Junior, Jens, Sven, Flo, Holger und Gregor

G.O.

Geschrieben von Jens PichottaVeröffentlicht in: News VfL2

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]