Die Zwote auf Facebook

Hier findet Ihr aktuelle Berichte über die Reservemannschaft des VfL Potsdam.

https://www.facebook.com/vfl.zwote

29
Januar
2013

Geschenke gab es nur vor dem Spiel

Am vergangen Samstag startete die Zwote nun endlich mit ihrem ersten Heimspiel in das neue Kalenderjahr. Hochmotiviert nach zuletzt zweier starken Auftritten in der Fremde –  Auswärtssiege in Perleberg und Hennigsdorf – sollte endlich auch mal wieder ein Erfolg in der eigenen Halle erzielt werden. Für ein positives Gelingen wurden alle Register gezogen: Der nimmermüde Hallensprecher Klaus Woggon fand sich in der Halle ein, trommelnde Unterstützung durch Peter Urban, ein ganzes Dutzend Zuschauer in der Halle und darüber hinaus fanden sich noch mehr Spieler der Zwoten in der Halle ein, als das Spielerprotokoll an Platz zuließ.

Am vergangen Samstag startete die Zwote nun endlich mit ihrem ersten Heimspiel in das neue Kalenderjahr. Hochmotiviert nach zuletzt zweier starken Auftritten in der Fremde –  Auswärtssiege in Perleberg und Hennigsdorf – sollte endlich auch mal wieder ein Erfolg in der eigenen Halle erzielt werden. Für ein positives Gelingen wurden alle Register gezogen: Der nimmermüde Hallensprecher Klaus Woggon fand sich in der Halle ein, trommelnde Unterstützung durch Peter Urban, ein ganzes Dutzend Zuschauer in der Halle und darüber hinaus fanden sich noch mehr Spieler der Zwoten in der Halle ein, als das Spielerprotokoll an Platz zuließ. Nils Klitzke erklärte sich spontan dazu bereit, sein Trikot gegen eine Trainerkutte einzutauschen und nebst Checo Hanisch, die Co-Regie auf der Auswechselbank zu übernehmen.  Vor dem Anpfiff wurde dann noch Jan Thiele mit einem Blumenstrauß für die erneute Vaterschaft beglückwünscht und auch unser Junior , Phillip Urban hatte ja seinen großen Tag, er feierte seinen 18. Geburtstag und bekam reichlich Präsente überreicht. Das bedeutet ab jetzt für unseren Bambino, ein KFZ ohne Beifahrer führen zu dürfen, Spirituosen jeglicher Couleur käuflich erwerben und einschlägige Etablissements besuchen zu können und per Gesetz für alles selbst verantwortlich zu sein, was daraus resultiert.

Nach dem großen Brimborium startet dann doch die Partie und sie startete gut für die Zwote. Über die Stationen 3:0 bis hin zum 10:7 sollte der geneigte Zuschauer, das Gefühl bekommen haben, dass an diesem Tag, die Punkte in der Landeshauptstadt bleiben sollten. Wer jedoch die „Zwote formerly known as Die Dritte“ etwas länger kennt, weiß das ein solcher Spielverlauf auch schnell ins Gegenteil umschlagen kann. Beim Stand von 10:11 war die Truppe das erste Mal in Rückstand geraten und nur durch eine kurze Auszeit und einer kürzeren Kraftanstrengung konnte eine 2-Tore-Vorsprugn (17:15) in die Pause gerettet werden.  Dieser Vorsprung sollte auch im weiteren Verlauf der 2. Halbzeit beibehalten werden, jedoch kam es in den letzten 10 Minuten des Spiels zum Bruch. Leichtfertige Ballverluste, einfache Gegentore, wenig Durchschlagskraft in den Angriffsbemühungen und ein Gegner, der immer mehr an seine Siegchance glaubte, führte am Ende zu einer ernüchternden und enttäuschenden 28:31 Niederlage. Bezeichnenderweise war Marc Thiele, der jedoch nach der ersten Halbzeit los musste, am Ende bester Werfer der Zwoten.

Aushilfs-Coco Nils stellte am Ende noch deutlich frustriert fest: „Ich bin stocksauer! Am Montag werde ich der gesamten Truppe mal so richtig in den Hintern treten beim Training! Äh, ach so, da bin ich ja auch wieder Spieler, ist ja doof jetzt. Ok, dann setze ich mich beim Checo Hanisch dafür ein, dass die Fußballeinheit verlängert wird.“

Die Zwote spiele mit: Karsten und Toralf im Tor, Jens, Jan, Marc, Robert, André, Gregor, Holger B., Sven, Mathias, Florian, Lars und Junior.

Die Zwote bedankt sich beim Hallensprecher Klaus Woggon, sowie die Unterstützung der Zuschauer, u.a. Peter Urban, Roberts Eltern und dem Langen.

FK

Blumen für Jan - er wurde zum 2.Mal Papi

Der Fanclub des VfL Potsdam II: Mami und Papi Urban

Geburtstagskind Philip "Junior" Urban (2.von links) mal wieder mit guter Leistung

Atemberaubendes Passgeschick: Florian Knuth auf Neuzugang Lars Bullert

Der ehemalige Landesmeister im Hochsprung in Aktion für den VfL: Robert Suchalla

 

Geschrieben von FKVeröffentlicht in: News VfL2

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]