Die Zwote auf Facebook

Hier findet Ihr aktuelle Berichte über die Reservemannschaft des VfL Potsdam.

https://www.facebook.com/vfl.zwote

08
Januar
2013

Es wird historisch – aber ohne Käpt´n Jens

Triste Abendstimmung breitete sich um halb Sieben im Schatten der benachbarten Bombardier-Werke aus. Trist womöglich wie die Laune der Gastgeber, die drei Stunden zuvor die beste Brandenburger Mannschaft, den Tabellenführer der Regionalliga vom VfL Potsdam, erwartet hatten und sich dann dem Fahrzeugtross der Zwoten gegenüber sahen. Ein Kontrast wie mit einer Eintrittskarte für Metallica vor dem Einlass zum Tokio Hotel – Konzert zu stehen...

Triste Abendstimmung breitete sich um halb Sieben im Schatten der benachbarten Bombardier-Werke aus. Trist womöglich wie die Laune der Gastgeber, die drei Stunden zuvor die beste Brandenburger Mannschaft, den Tabellenführer der Regionalliga vom VfL Potsdam, erwartet hatten und sich dann dem Fahrzeugtross der Zwoten gegenüber sahen. Ein Kontrast wie mit einer Eintrittskarte für Metallica vor dem Einlass zum Tokio Hotel – Konzert zu stehen.

Nieselregen tröpfelte in die von Premiumsponsor „Mütze“ spendierte Trommel Berliner Pilsner. Der Mann von der „Berliner Diele" wird von weniger konzentrierten Athleten der Zwoten in seiner Abwesenheit gern auch mal Micki oder Micha genannt. In den Herzen und Gesichtern der Aktiven der Zwoten strahlte indes die Frühlingssonne, gelang ihnen doch im sonntäglichen Landespokal-Achtelfinale beim SV Motor Hennigsdorf ein Coup, auf den sie seit einem Jahr warten mussten. Gemeint ist an dieser Stelle nicht die Aushebelung der physikalischen Gesetzmäßigkeiten durch Keeper Julien Bärike beim Wurf von Außen, als er den erfolgreichen Abschluss bei negativem Wurfwinkel kreierte. Auch nicht der erfolgreiche Belastungstest des Bodens der Hennigsdorfer Sporthalle durch den Mittelblock der Zwoten (Checo Hanisch angesichts der Vielzahl besorgter Blicke in der Halle: „Nach telefonischer Rücksprache mit dem Potsdamer Astrophysikalischen Institut, wo man mir versicherte, dass die Massenkonzentration von Gregor Oppermann, den Thiele-Brüdern und Sven Keck auf drei m2 weder eine Quantensingularität am Ereignishorizont noch ein schwarzes Loch generieren würde, habe ich mich für diese Aufstellung entschieden. Zu Recht.“). Selbst die sieben Strafwurf-Tore von Holger Bunk, Jan Thieles und Robert Suchallas Bilderbuch-Kempatrick-Kooperation oder „Junior“ Urbans Spezialkniff – der tempoarme Schlagwurf in den Winkel -, verblassten im Glanze des ersten Auswärtssieges der Zwoten nach einer Durststrecke von langen zwölf Monaten. 36:28 (17:14) triumphierten die Potsdamer im Achtelfinale des Landespokals beim Ligakonkurrenten SV Motor Hennigsdorf. Und das alles in Abwesenheit von Käpt’n Jens. Und was bleibt von diesem Abend noch in Erinnerung?

  • Wischer besitzen warum auch immer ein vorgeschriebenes Einsatzalter von größer/ gleich zwölf Jahren. Vielleicht weil die Bedienung eines Wischmopps erst in der siebten Klasse vermittelt wird.
  • Auch nach dem 13. Strafwurf war den Hausherren noch immer nicht in Gänze klar, dass der Schlag in den Wurfarm kein legitimes Verteidigungsmittel darstellt und durchaus sanktionierbar ist.
  • Es brauchte nur zwei Fernwurfversuche, ehe Marc Thiele einsah, dass er für einen Rückraumspieler zu viel Gewicht für zu wenig Sprungkraft hat.
  • Ein denkwürdiges Comeback von Max Zerm, das nach einem Wurf, einem Tor und einem Zusammenprall schneller Geschichte war, als Lothar Matthäus´ Traineranstellungen.
  • Ein Zwischenruf eines Hennigsdorfer Zuschauers nach 55 Minuten („Darum seid ihr abgestiegen!“), der immer noch nicht bemerkte, dass der bärtige Hippie auf Linksaußen nicht Marvin Sommer aus der Ersten war, sondern der ehemalige Landesmeister im Hochsprung Robert Suchalla. Checo Hanisch befand an dieser Stelle: „Ein tolles Kompliment für meine Mannschaft!“.

Die Zwote spielte mit: Julien Bäricke - Uwe Gajewski, Philip Urban, Jan Thiele, Florian Knuth, der ehemalige Landesmeister im Hochsprung Robert Suchalla, Marc Thiele, Gregor Oppermann, Holger Bunk, Sven Keck, Max Zerm

(emte)

Geschrieben von Jens PichottaVeröffentlicht in: News VfL2

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]