Die Zwote auf Facebook

Hier findet Ihr aktuelle Berichte über die Reservemannschaft des VfL Potsdam.

https://www.facebook.com/vfl.zwote

28
April
2017

Endlich Lychen besüchen?!

Vorschau SV Berolina Lychen vs. 1. VfL Potsdam II

Das Wochenende in der Verbandsliga Nord steht im Zeichen der Spitzenspiele. Während der Viertplatzierte aus Trebbin den Vizemeister aus Wusterwitz erwartet, empfängt der Staffelprimus in Lychen den Bronzemedaillenanwärter aus Potsdam. ...

Vorschau SV Berolina Lychen vs. 1. VfL Potsdam II

Das Wochenende in der Verbandsliga Nord steht im Zeichen der Spitzenspiele. Während der Viertplatzierte aus Trebbin den Vizemeister aus Wusterwitz erwartet, empfängt der Staffelprimus in Lychen den Bronzemedaillenanwärter aus Potsdam. Nur allzu gern würden die Trebbiner dem VfL II noch in die Suppe spucken und am Ende der Saison aufs Treppchen springen. Doch dieser ist nicht gewillt, den lieb gewonnenen Platz freiwillig zu räumen. Beste Voraussetzung hierfür wäre ein Sieg in der Uckermark. Die Vorzeichen stehen jedoch alles andere als bestens. Der Tabellenführer ist in dieser Saison noch ungeschlagen und hat bislang alle Begegnungen gegen die Landeshauptstädter gewinnen können, bei denen obendrein einige Akteure verletzungsbedingt ausfallen.                  

Jedoch hinderte letzteres „Die Zwote“ am vergangenen Spieltag nicht daran, mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung und unbedingtem Kampfeswillen in Trebbin zu bestehen und sehr zum Ärger von TrebbinSpielertrainer-VerbandsligaSchiri-VfLVereinskoordinatorTeammanager „Käptn Keck“ einen Punkt zu entführen. Ähnliches soll am Sonntag gelingen, wenn die beiden Mannschaften wohl vorerst zum letzten Mal die Klingen kreuzen, denn die Lychener führt es wohl in der nächsten Spielzeit in die Brandenburgliga.

Coco Berg und Taco Urban haben unter der Woche ein knallhartes Bauch-Beine-Po-Programm absolvieren lassen und beim abschließenden Basketballspiel ausgelotet, wie die Aufstellung im Spitzenspiel wohl aussehen könnte. Trainingsgast Holger aus der Schweiz war in Anbetracht dieses „neumodischen Firlefanz“ (O-Ton Bunk) jedenfalls froh, dass er in der letzten Saison seine Laufbahn beendet hat und in Ruhe sein selbst spendiertes Bier genießen konnte.

G.O.

 

Geschrieben von Gregor OppermannVeröffentlicht in: News VfL2

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]