Die Zwote auf Facebook

Hier findet Ihr aktuelle Berichte über die Reservemannschaft des VfL Potsdam.

https://www.facebook.com/vfl.zwote

26
November
2014

Die Zwote siegt im Tempel der Ersten

- Spielbericht des VfL Potsdam II -

Erstes Spiel in der MBS-Arena, erster Sieg – eine perfekte Bilanz. Doch dem deutlichen Sieg gegen die SG Westhavelland ging eine umfangreiche Vorbereitung voraus. Bereits am Montag beim Kleinfeldfußball in der halben Kirchsteigfeld-Halle begann das Gerangel um die begehrten Kaderplätze für das kommende Spiel auf der großen Bühne...

Erstes Spiel in der MBS-Arena, erster Sieg – eine perfekte Bilanz. Doch dem deutlichen Sieg gegen die SG Westhavelland ging eine umfangreiche Vorbereitung voraus. Bereits am Montag beim Kleinfeldfußball in der halben Kirchsteigfeld-Halle begann das Gerangel um die begehrten Kaderplätze für das kommende Spiel auf der großen Bühne. Am Dienstag noch ein kurzfristig organisiertes Trainingspiel und einen Tag später bereits wieder die nächste Trainingseinheit, partiell sogar mit dem Handball. Gerüchteweise haben sich sogar am Vorabend des Spiels einige Akteure mit einer Extraeinheit Lauftraining um die MBS-Arena auf das Spiel eingestimmt. Die Kadernominierung wurde für das Trainergespann Checo Hanisch und Coco Berg glücklicherweise nicht zum erwarteten Roulette denn A-Jugend-, Hochzeits- und Arbeitsverpflichtungen einiger Spieler sorgte dafür, dass sich die Mannschaft nahezu von alleine zusammenstellte. Die verordnete Marschroute für das Spiel war klar – Beim ersten Spiel in der Arena ist alles andere als ein Sieg nicht akzeptabel. Und mit der SG Westhavelland kam eine Mannschaft nach Potsdam, die in der oberen Tabellenhälfte der Liga rangiert und weit jenseits der Havelländer Grenzen für ihre resolute und körperbetonte Spielweise bekannt ist. Einige der Potsdamer Spieler lagen wohl noch in der Nacht zum Sonntag aufgeregt und ruhelos in ihren Betten und spielten in Gedanken schon mal ihre Würfe, die sie dem gegnerischen Torhüter um die Ohren hauen wollten, durch.

Erfolgshungrig und unersättlich zum Frühstück schnell noch ein Pfund rohes gehacktes Fleisch verzehrt, Turnbeutel gepackt und ab zur Halle. Doch bevor es losging, wurden noch fix die Vorbereitungen für das Spiel getroffen – Werbebanner auf die Hallenfläche kleben, Bänke von a nach b räumen und wie die ganz Großen mit Kopfhören in den Ohren zu mentaler Stärke findend, die Arena-Atmosphäre beim Gang über die Platte aufnehmen. Sogar Jungspund Max Günther konnte sich das nicht entgehen lassen und half kräftig mit bevor er seine A-Jugend beim Auswärtsspiel unterstütze. Nach einer ausgiebigen Erwärmung war es dann soweit. Es war alles angerichtet, die Truppe war heiß wie Frittenfett und die Zuschauerkulisse war für Verhältnisse der Zwoten fantastisch – die Kirchsteigfeldhalle wäre wohl restlos voll gewesen. Die Truppe wurde vom Trainergespann sehr gut eingestellt: „Hinten dicht machen, sichere Pässe und vorne die Dinger reinhauen… und die Torhüter nehmen auch mal einen von außen weg." Die ausgeklügelte Taktik wurde dann auch auf die Platte gebracht, so dass bereits zur Halbzeit ein komfortabler 7 Tore Vorsprung (16:9) auf der Anzeigetafel stand.

Vor allem Die Abwehr stand im gesamten Spiel sehr kompakt und aggressiv wie ein Bollwerk zusammen und das bei nur 2 Zeitstrafen. Und diese hat sich nicht etwa unsere Reinkarnation des unheimlichen Hulks im Mittelblock Marc Thiele oder der wadenbeißende Terrier Daniel Böhm abgeholt, sondern die Wurfmaschine Max Zerm. Die täglichen 200 Wiederholungen mit der Kurzahnetel und anschließendem Fitnessdrink, bestehend aus 20 rohen Eiern, zeigen wohl langsam ihre Wirkung. Überraschenderweise kam es auch in der 2. Halbzeit zu keinem nennenswerten Leistungseinbruch der Mannschaft, so dass am Ende ein verdienter 29:19 Sieg auf der Habenseite stand. Checo Hanisch gab im Anschluss nicht ohne gewissen Stolz zu Protokoll: „Ich denke wir haben heute gezeigt, dass meine Fuffen auch auf der größeren Bühne ein Bein vor das andere setzen können. Da haben sie sich nächste Woche beim Training auch mal wieder den großen Ball verdient."

Die Zwote mit: Toralf, Julien, Gregor, Junior, Marc, Jan, André, Robert, Daniel, Max, Stefan, Jens und Flo.

Ein paar Impressionen vom Spiel sind im Fotoalbum auf unserer Facebook-Seite unter folgendem Link zu bestaunen: www.facebook.com/vfl.zwote

(FK)

Geschrieben von Jens PichottaVeröffentlicht in: News VfL2

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten sowie die Nutzung unserer Website analysieren und verbessern zu können. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen/Datenschutzhinweise]