Die Zwote auf Facebook

Hier findet Ihr aktuelle Berichte über die Reservemannschaft des VfL Potsdam.

https://www.facebook.com/vfl.zwote

06
Januar
2014

„Die Zwote formerly known as Die Dritte“ - eine Zwischenbilanz und Vorausschau: VfL II vs. Motor Hennigsdorf

Bei nunmehr nur einer ausstehenden Partie in der diesjährigen Hinrunde der Verbandsliga-Nord ist es Zeit für ein kleines Zwischenfazit. Wähnte man sich nach dem klaren Auftakterfolg gegen Perleberg noch in der Spur, musste die Truppe sodann die bittere Erfahrung machen, dass die Trauben in diesem Jahr für sie ungleich höher hängen. Nach einer beispiellosen Serie von sechs Niederlagen in Folge und folgerichtigen 2:12 Punkten, bietet es sich an, den Erfolgstrainer der „Zwoten", Che-Co (Chef-Coach) Hanisch zu Wort kommen zu lassen. Hier die Brandrede des Übungsleiters von der Pressekonferenz nach der 24:31 Pleite beim SV Jahn Bad Freienwalde im Originalwortlaut...

Bei nunmehr nur einer ausstehenden Partie in der diesjährigen Hinrunde der Verbandsliga-Nord ist es Zeit für ein kleines Zwischenfazit. Wähnte man sich nach dem klaren Auftakterfolg gegen Perleberg noch in der Spur, musste die Truppe sodann die bittere Erfahrung machen, dass die Trauben in diesem Jahr für sie ungleich höher hängen. Nach einer beispiellosen Serie von sechs Niederlagen in Folge und folgerichtigen 2:12 Punkten, bietet es sich an, den Erfolgstrainer der „Zwoten", Che-Co (Chef-Coach) Hanisch zu Wort kommen zu lassen. Hier die Brandrede des Übungsleiters von der Pressekonferenz nach der 24:31 Pleite beim SV Jahn Bad Freienwalde im Originalwortlaut.

"Es gibt im Moment in diese Mannschaft, oh, einige Spieler vergessen ihren Amateur was sie sind. Ich lese nicht sehr viele Zeitungen, aber ich habe gehört viele Situationen."

„Wir haben nicht offensiv gespielt. Es gibt keine deutsche Mannschaft spielt offensiv und die Namen offensiv wie „Die Zwote". Letzte Spiel hatten wir in Platz drei Spitzen: Thiele, Pichotta und dann Böhm. Wir mussen nicht vergessen Böhm. Böhm ist eine Spitzen mehr, Knuth mehr Suchalla."

„Ist klar diese Wörter, ist möglich verstehen, was ich hab' gesagt? Danke."

„Offensiv, offensiv ist wie machen in Platz."

„Ich habe erklärt mit diese zwei Spieler: Nach Werneuchen brauchen vielleicht Halbzeit Pause. Ich habe auch andere Mannschaften gesehen in Verbandsliga nach letzte Samstag. Ich habe gesehen auch zwei Tage die Training. Ein Trainer ist nicht eine Idiot! Ein Trainer sehen was passieren in Platz. In diese Spiel es waren zwei, drei oder vier Spieler, die waren schwach wie eine Flasche leer!"

„Haben Sie gesehen Samstag, welche Mannschaft hat gespielt Samstag? Hat gespielt Bunk, oder gespielt Oppermann, oder gespielt Che-Co? Diese Spieler beklagen mehr als sie spielen!"

„Wissen Sie, warum die Verbandsliga-Süd-Mannschaften kaufen nicht diese Spieler? Weil wir haben gesehen viele Male solche Spiel. Haben gesagt, sind nicht Spieler für Teltow-Ruhlsdorf."

„Swiemann!!! Swiemann ist viele Jahre hier, hat gespielt zehn Spiele, ist immer verletzt. Was erlauben Swiemann?! Letzte Jahr Fünfter geworden mit Burkhard, eh..., Bullert. Diese Spieler waren Spieler und waren Fünfter geworden. Ist immer verletzt! Hat gespielt 25 Spiele in diese Mannschaft, in diese Verein. Muss respektieren die andere Kollegen!"

„Haben viele Kollegen, stellen sie die Kollegen in Frage! Haben keine Mut an Worten, aber ich weiß, was denken über diese Spieler. Mussen zeigen jetzt, ich will, Samstag, diese Spieler mussen zeigen mich, eh..., seine Fans, mussen alleine die Spiel gewinnen. Muß allein die Spiel gewinnen!"

"Ich bin müde jetzt Vater diese Spieler, eh..., verteidige immer diese Spieler. Ich habe immer die Schulde... über diese Spieler. Einer ist Matze, einer, ein anderer ist Max. Swiemann dagegen, egal, hat nur gespielt 25 Prozent diese Spiel!"

"Ich habe fertig!"

Die Mannschaft hatte den eloquent subtilen Wink ihres Trainers verstanden und erkämpfte prompt gegen die zweite Vertretung des Grünheider SV einen 34:30 Heimerfolg – die Grundlage für eine rundherum gelungene Weihnachtsfeier. Und auch die nächsten 2 Punkte gegen den Templiner SV wurden grandios eingefahren, wenn auch nur am grünen Tisch.

Im Jahr 2014 ist „Die Zwote" sogar noch ohne jedes Gegentor und will ihre Miniserie am kommenden Samstag ausbauen, wenn es in der Halle am Kirchsteigfeld gegen die Motoren aus Hennigsdorf geht, der Truppe, die Käpt´n Jens einst zu dem Generationen überdauernden Ausspruch sportlicher Fairness beflügelte: „Kopf hoch Ihr Ossis, das Leben geht weiter!" Getreu diesem Motto wird die Mannschaft alles in die Waagschale werfen, um die heurige Saison - auch aus sportlicher Sicht - zu einer wieder einmal gelungenen zu drehen.

Anpfiff ist Samstag, 06.01.2014 um 14:00 Uhr in der Schulsporthalle am Kirchsteigfeld.

(G.O.)

Geschrieben von Jens PichottaVeröffentlicht in: News VfL2

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]