Die Zwote auf Facebook

Hier findet Ihr aktuelle Berichte über die Reservemannschaft des VfL Potsdam.

https://www.facebook.com/vfl.zwote

15
Februar
2017

Die Doppelnull

1. VfL Potsdam II vs. Grün-Weiß Werder II 26:28

Gegen die zweite Vertretung aus Werder vermag die „Zwote“ in dieser Saison nichts zu holen. Im zweiten Duell unterlagen die Schützlinge von Checo Hanisch, diesmal zu Hause, mit 26:28 und stehen wieder mit leeren Händen da. Zwar ging die Truppe zunächst in Führung, danach aber übernahmen die Blütenstädter das Heft des Handelns ...

1. VfL Potsdam II vs. Grün-Weiß Werder II 26:28

Gegen die zweite Vertretung aus Werder vermag die „Zwote“ in dieser Saison nichts zu holen. Im zweiten Duell unterlagen die Schützlinge von Checo Hanisch, diesmal zu Hause, mit 26:28 und stehen wieder mit leeren Händen da. Zwar ging die Truppe zunächst in Führung, danach aber übernahmen die Blütenstädter das Heft des Handelns und kamen durch einfache Tore aus dem Rückraum zu einer klaren Führung nach zwanzig Minuten, 7:12. Endlich nahm die Bank die notwendige Auszeit – und diese sollte fruchten. Mit einem starken Karsten im Tor und endlich eigenen konsequenten Würfen aus der zweiten Reihe (Günni und Robert) holte das junge Team Tor um Tor auf und lag zum Pausentee wieder auf Schlagdistanz (13:14).

Leider ging die zweite Hälfte ähnlich mager los wie die erste und bei drei schnellen Gegentoren in Folge waren die Werderaner wieder enteilt. Dass es dennoch, insbesondere in der Schlussviertelstunde, knapp wurde, lag einerseits an dem Kampfwillen der Potsdamer, andererseits aber auch daran, dass der Gegner die ein oder andere Möglichkeit zum Torerfolg liegen ließ.

Am Ende steht eine knappe Niederlage, bei der die gezeigte Leistung über weite Strecken besser war als beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Lokalkontrahenten. Hätte „Die Zwote“ im Angriff ihre klaren Chancen öfter auch in Tore verwandelt, wäre aber in jedem Fall mehr drin gewesen.

Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle, obwohl für die Niederlage aus den genannten Gründen nicht ausschlaggebend, dennoch die völlig indiskutable Leistung der beiden Unparteiischen aus Rangsdorf / Lübbenau, die mit klaren Fehlentscheidungen auf beiden Seiten viel zu oft zum Kopfschütteln der Akteure und Zuschauer Anlass gaben. Eine kritischere Haltung zur eigenen Leistung wäre - auch in Zukunft - wünschenswert.

Der Blick richtet sich nun zur nächsten Auswärtsaufgabe in Neuruppin. Dort gilt es, mit geschlossenen Kräften und hoffentlich dem Beitrag einiger Rückkehrer den vorerst verlorenen Tabellenplatz zwei wieder in Angriff zu nehmen.

„Die Zwote“ mit: Toralf und Karsten im Tor, Philipp O., Robert, Janek, Hübi, Günni, Stefan, Flo M., Björn und Pascalis

G.O.

Geschrieben von Gregor OppermannVeröffentlicht in: News VfL2

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten sowie die Nutzung unserer Website analysieren und verbessern zu können. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen/Datenschutzhinweise]