Sportpartnerhotel

 

News

08
Dezember
2022

„Alexa, öffne Handball-Bundesliga“ - Alle HBL-Informationen über Alexa-Skill abrufbar

Live-Ticker, Spielergebnisse, aktuelle Tabellensituation, News und vieles mehr können Handballfans und Sportinteressierte nun auch über den HBL-Skill für Amazons Alexa abrufen. Laut Pressemitteilung der HBL umfass das Angebot alle Wettbewerbe der HBL GmbH: LIQUI MOLY Handball-Bundesliga, 2. Handball-Bundesliga, sämtliche Runden des DHB-Pokalwettbewerbs, inklusive des REWE Final4-Turniers um den DHB-Pokal sowie den Pixum Super Cup.

Nachdem der Skill auf einem Amazon-Smart-Speaker aktiviert wurde, startet man ganz einfach mit der Aufforderung: „Alexa, öffne Handball-Bundesliga“. Danach stehen dem Nutzer alle Informationsmöglichkeiten rund um den deutschen Profi-Handball offen.

Um das Audio-Erlebnis für alle Handballfans noch persönlicher und unterhaltsamer zu gestalten, wurden von jedem Erst- und Zweitligaclub Begrüßungs- und Personalisierungs-Aufsager von Spielern integriert. Wer also Informationen rund um seinen Lieblingsclubs abruft, wird von der Stimme eines Handballers seines Lieblingsvereines begrüßt. Besonders innovativ ist der integrierte Live-Ticker in der Form eines Audiostreams, den es so in noch keinem anderen verfügbaren Skill gibt. Über den „Tor-Alarm“ verpassen Fans auch über Audio keinen Treffer ihres Lieblingsvereins.

Zum Audio-Angebot der HBL GmbH gehören auch die Podcasts „Hand aufs Harz“ mit Moderator Florian Schmidt-Sommerfeld und „Das 2. HBL-Update“ mit Sportreporter, Handballkommentator und -moderator Finn-Ole Martins, welche sich nun ebenfalls per Voice-Befehl über den Amazon-Smart Speaker abrufen lassen.

Auch Welt- und Europameisterschaften im Angebot: Mit der Aufforderung „Alexa, was sind meine Nachrichten?“, kann man sich über den zusätzlichen Flash-Briefing-Skill „Handball-Bundesliga: Die Nachrichten“ neben allen News rund um die Wettbewerbe der HBL GmbH auch die von Welt- und Europameisterschaften vorlesen lassen. Die erste Gelegenheit dazu besteht bei der 28. IHF Handball-WM, die vom 11.-29. Januar mit deutscher Beteiligung in Polen und Schweden ausgetragen wird.

Entwickelt wurden die Alexa-Skills zusammen mit der Agentur Beyto GmbH aus Berlin und sind bereits zum Download über alle Alexa-Geräte verfügbar.

07
Dezember
2022

Weihnachten bei… Emil Hansson in Schweden

Für Emil Hansson wird dieses Weihnachtsfest aus mehreren Gründen ein ganz besonderes. Zum einen wechselte er erst in diesem Sommer aus seinem Heimatland Schweden nach Potsdam, weshalb es seine ersten Feiertage in Deutschland werden. Zum anderen ist der 25-Jährige in diesem Jahr Vater geworden und feiert sein erstes Weihnachten mit seiner kleinen Tochter. Wir haben ihn nach seinen Plänen für diese besonderen Tage gefragt.

Wann wird bei Dir in Schweden Weihnachten gefeiert?

Der wichtigste Tag ist der 24. Dezember, aber eigentlich feiern wir Weihnachten vom 23. bis 25. Dezember und teilen die Feierlichkeiten etwas auf.

Mit wem feierst du Weihnachten?

Ich feiere Weihnachten mit meiner Familie und der Familie meiner Frau. Normalerweise machen wir es so, dass wir einen Tag bei meiner Familie sind und einen Tag bei ihrer Familie.

Gibt es eine Tradition, die dir an Weihnachten besonders wichtig ist?

Ja, eine sehr besondere Tradition in Schweden ist, dass wir jedes Jahr am 24. Dezember um 15 Uhr nachmittags einen Disney Zeichentrickfilm schauen. Obwohl ich kein Kind mehr bin, mache ich das immer noch sehr gerne. (lacht)

Was kommt im Hause Hansson an Weihnachten traditionell auf den Essenstisch?

Bei uns gibt es immer ein großes Buffet mit Wurst, Schinken, Fleischbällchen, Fisch… Es gibt einfach alles!

Auf was kannst du an Weihnachten auf keinen Fall verzichten?

Ehrlich gesagt nichts Bestimmtes. Das Wichtigste für mich ist, in Familie zusammen zu sein und einfach den Tag und den Abend zu genießen, die Geschenke aufzumachen, gut zu essen und zu trinken, und sich nett zu unterhalten.

Wie gehst du trotz der Feiertage in die Vorbereitung auf das Spitzenspiel gegen Eisenach?

Weihnachten ist mir heilig, aber dieses Mal wird es speziell sein. Die Familie meiner Frau kommt uns vom 22. bis 27.Dezember besuchen. Wir werden jeden Abend zusammen kochen und ganz bestimmt eine schöne Zeit zusammen verbringen.

Für das Gespräch bedankt sich Richard Stromowski.

05
Dezember
2022

Unsere Adler-Küken werden flügge!

Auf eine Reise in die „Wiege der Mark“, nach Brandenburg an der Havel, machten sich unsere Adlerküken am letzten November-Wochenende. Erneut galt es, das in den zahlreichen Übungseinheiten bereits Erlernte unter Beweis zu stellen. Das Trainerteam um Frank Hanisch teilte dazu die Mannschaft in zwei Teams ein. Gegen die Jungs von Gastgeber Brandenburg und gegen Falkensee schlugen sich unsere Küken erneut hervorragend. Ein großer Dank geht an das Betreuerteam vor Ort (Bettina Buchholz und Jonas sowie Nico Uiffinger und Pius).

Am kommenden Wochenende steht nun der letzte sportliche Auftritt der 6-8 jähringen VfL - Minis in Ahrensdorf auf dem Programm bevor am 17. Dezember 2022 ab 10 Uhr endlich die Weihnachtsfeier steigt! Wir sagen: Weiter so, Adlerküken!

03
Dezember
2022

Adler verlieren beim Heimspiel gegen HC Motor Zaporizhzhia

Beim Heimspiel am Samstagabend in der MBS Arena konnten die jungen Spieler des 1. VfL Potsdam erneut nicht punkten. Das Spiel gegen HC Motor Zaporizhzhia ging 27:33 (16:16) verloren. Während die Gäste ihren ersten Auswärtssieg und dritten Sieg in der Liga feierten, war es für die Potsdamer die fünfte Niederlage in Folge.

Die Adler zeigten eine konzentrierte Anfangsphase und bestimmten in den ersten zehn Minuten das Spielgeschehen. Sie erzielten den ersten Treffer des Spiels und zogen schnell auf 3:0 davon. Den Gästen von HC Motor Zaporizhzhia gelang erst in der siebten Minute der erste Treffer, der von den über 150 ukrainischen Fans lautstark bejubelt wurde. Sie kämpften sich heran und gingen mit einem erfolgreich verwandelten Siebenmeter in der 13. Minute erstmals mit 6:7 in Führung. Beim Stand von 8:8 nahm Trainer Bob Hanning in der 16. Minute die erste Auszeit. Danach brillierten die Adler durch einen Doppelschlag von Moritz Sauter und einem schnellen Kontertor durch Alon Oberman und zogen zunächst auf 11:9 davon. Doch es gelang ihnen nicht, sich weiter abzusetzen. Drei ukrainische Tore innerhalb einer Minute führten zum 14:14 Ausgleich in der 25. Spielminute. Mit einem 16:16 Unentschieden ging es in die Halbzeitpause.

Hochmotiviert kamen die ukrainischen Gäste, die derzeit in Düsseldorf leben und trainieren, aus der Kabine, erzielten zwei schnelle Tore und gingen 16:18 in Führung. Nach erneutem Ausgleich zum 20:20 in der 35. Spielminute ging es hin und her und war die erwartet spannende Partie. Im Powerplay zogen die Gäste auf 23:27 davon und spielten auch nach der Potsdamer Auszeit ihre ganze Routine aus. In dieser Phase zeigte sich besonders schmerzlich, wie verletzungsgeplagt der VfL ist. Trainer Bob Hanning musste neben den Langzeitverletzten nicht nur auf Kapitän Karl Roosna verzichten, sondern kurzfristig auch auf Emil Hansson, der wegen Rückenproblemen ausfiel. Erstmals seit langem stand wieder Joshua Thiele auf der Platte und stabilisierte die Abwehr. Zudem erhielt A-Jugendspieler Luca Flathe seinen ersten Einsatz in der 2. Handball-Bundesliga. Das junge Team musste sich am Ende 27:33 geschlagen geben.

„Es war ein verdienter Sieg für Zaporizhzhia. Wir haben die erste Halbzeit dominiert, konnten mit Joshua Thiele das erste Mal wieder spielen, waren aber aufgrund der Ausfälle von Karl und Emil wieder zum Improvisieren gezwungen. Das hat man im Gegenstoßverhalten gemerkt, wo wir uns nicht so bewegt haben, wie sonst, und was immer eine unserer großen Stärken war. In der zweiten Halbzeit waren wir chancenlos. Da haben auch die Leistungsträger nicht das abgerufen, was sie hätten abrufen müssen. Wir haben kein Zusammenspiel zwischen Torhüter und Abwehr mehr hinbekommen und auch vorne keinen Spielfluss mehr in der Form hingekriegt, dass man die kompakt stehende Abwehr der Ukrainer hätte knacken können“, erklärte Trainer Bob Hanning nach dem Spiel.

Über 800 Zuschauer sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Unter ihnen war neben Mike Schubert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam, auch der Ukrainische Botschafter Oleksii Makeiev, der erstmals bei einem Handballspiel live dabei war. Neben Sport ging es an diesem Abend auch um Solidarität und gegenseitige Unterstützung unserer Mitmenschen. 750 ukrainische Flüchtlinge sind derzeit in der Landeshauptstadt untergebracht, 150 von ihnen fanden heute den Weg in die MBS Arena und feuerten ihren ukrainischen Meister lautstark an. Im Rahmen des Spiels präsentierte sich auch der gemeinnützige Verein „Athletes for Ukraine“ dem Potsdamer Publikum, der bundesweit agiert und Spenden für Soforthilfe in der Ukraine und für Projekte verwendet, die geflüchteten ukrainischen Familien helfen.

Auch wenn alle Zähler, die die Zweitliga-Teams gegen die Champions-League-erfahrenen Ukrainer des HC Motor Zaporizhzhia erringen, zunächst in die Tabelle einfließen, wurden an diesem Spieltag keine Punkte für den Klassenerhalt vergeben. Am Ende der Saison werden die Spiele aus der für Auf- und Abstieg relevanten Tabelle herausgerechnet.

Fotos:Sylvia Göres

03
Dezember
2022

Hallenheft Arena zum Spiel gegen HC Motor Zaporizhzhia

Hier gehts zum Hallenheft für das Heimspiel gegen HC Motor Zaporizhzhia.

 

 

 

Facebook

  
Twitter    YouTube    Instagram

Ferienlager 2023

Partner & Sponsoren

Kongresshotel Potsdam

Sportschulsichtung

Fritze HandballCAMP

VfL Twitter

Freelance Partner vermittelt Freelancer und Interim ManagerInnen in den Bereichen Finance, IT, HR, Einkauf, Logistik, Vertrieb, Engineering und Marketing.
Einsatzgründe können hierbei Sonderprojekte, Vakanzüberbrückungen und Restrukturierungen sein. Unsere KandidatenInnen arbeiten für Sie zeitlich befristet als freie Fach- oder Führungskräfte sowie in geschäftsführenden Funktionen auf Tagessatzbasis.

Freelance Partner
Friedrichstraße 68
c/o Mindspace
10117 Berlin
Tel: 030 3229 356-66
www.freelance-partner.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten sowie die Nutzung unserer Website analysieren und verbessern zu können. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen/Datenschutzhinweise]