• 3
  • 6
  • 7
  • 9
  • 10
  • 11
  • 13
  • 14
  • 15

News

28
Februar
2017

Erfolgreiche Fortbildung "Trainer für Trainer"

Unter dem Titel „Trainer für Trainer“ gastierten vergangenen Freitag mehr als 100 Handball-Übungsleiter zu einer Fortbildung in Potsdam. Gastgeber war bereits zum 7. Mal der 1. VfL Potsdam gemeinsam mit der Deutschen Handball Trainer Vereinigung (DHTV) und dem Handballverband Brandenburg (HVB).

Alexander Haase, Co-Trainer der deutschen Handballnationalmannschaft, präsentierte und diskutierte mit den Trainerinnen und Trainern, die von vielen verschiedenen Vereinen des Landes Brandenburg und dem Bundesgebiet kamen, seine Methoden der Spielanalyse und Spielvorbereitung am Beispiel der Drittliga-Partie des VfL Potsdam gegen den OHV Aurich.

27
Februar
2017

PNN: Krimi-Serie fortgesetzt

Bereits zum achten Mal in dieser Saison endete ein Drittligaspiel des VfL Potsdam mit nur einem Tor Differenz. Gegen den OHV Aurich revanchierten sich die VfL-Handballer nun dafür, dass sie im Hinspiel knapp unterlagen. Sie landete selbst einen nervenaufreibenden Sieg.

Sie bleiben sich treu. Die Drittliga-Handballer des VfL Potsdam haben ihre Saisonstatistik knapper Resultate um ein weiteres Spiel angereichert. Gegen den Tabellennachbarn OHV Aurich gewannen die fünftplatzieren Adler am Freitagabend in der MBS-Arena mit 30:29 (20:14). Diesmal war es Matti Spengler, der 23 Sekunden vor der Schlusssirene für den Siegesjubel sorgte. Bereits das Hinspiel war mit einem Tor Unterschied ausgegangen – im September waren es die Ostfriesen, die nach dem 26:25 jubelten.

26
Februar
2017

A-Jugend-Bundesliga: Revanche nicht geglückt

Ein bis zum Schluss spannendes Spiel endete mit einer erneuten 26:27 (10:14) Niederlage gegen den Dauerrivalen aus Cottbus. Nach dem Spiel blickte man in viele enttäuschte Gesichter, denn die Jungadler hatten sich eine Revanche schon lange herbeigesehnt. Nach einer schnellen 2:0 Führung geriet Potsdam in Rückstand, blieb aber immer auf Tuchfühlung. Erst im Laufe des zweiten Durchgangs gelang die erneute Führung (22:21). Leider schaffte es die noch sehr junge Mannschaft aus Potsdam nicht, diesen Moment für sich zu nutzen und ließ mehrere Möglichkeiten liegen, um die Führung auszubauen. Die Punkte gehen am Ende nicht unverdient in den Süden Brandenburgs. Wir sind uns sicher: Das neu formierte Team um Trainer Axel Bornemann und Co-Trainer Marcus Grande wird sich weiter finden und uns in Zukunft große Freude bereiten.

Die Jungadler mit: Köllner, Müller - Ende (11), Reineck (6), Suana (3), Preiß (3), Terlunen (2), Thieke (1), Schumacher, Ruppin, Kunze, Meye, Teichert, Simic

25
Februar
2017

MAZ: VfL Potsdam zeigt sich erneut nervenstark

Die Drittliga-Handballer von Trainer Jens Deffke kamen nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten zu einem knappen 30:29-Sieg gegen den OHV Aurich. Während Rechtsaußen Nils Gugisch mit insgesamt neun Treffern erfolgreichster Werfer des Abends war und Julius Dierberg einen ganz besonderes Treffer erzielte, behielt Matti Spengler kurz vor Abpfiff die Nerven.

Potsdam. Das war wieder einmal nichts für schwache Nerven. Mit seinem sechsten Treffer des Abends sicherte Matti Spengler den Drittliga-Handballern des VfL Potsdam gegen den OHV Aurich am Freitag einen 30:29-(20:14)-Erfolg. „Es ist ärgerlich, dass wir es zum Ende noch einmal haben so eng werden lassen. Aber wir haben in dieser Saison ja schön öfter bewiesen, dass wir am Ende für späte Siegtreffer bekannt sind. Die Höhe Halbzeitführung war vielleicht Gift für uns. In der zweiten Halbzeit haben wir 15 Minuten dabeigehabt, in denen wir kopflos agiert haben“, befand der Schütze des goldenen Tores.

24
Februar
2017

Krimi in der MBS Arena

Lange Zeit konnten sich die Fans heute in der MBS Arena entspannt zurücklehnen und die tollen Kombinationen der Adler bejubeln, denn bis zum Halbzeitpfiff ließen die Männer gegen den OHV Aurich nichts anbrennen. Gut gestartet und mit einer konstanten 5-8 Tore Führung dominierte der VfL das Spiel, in dem dem Team von Jens Deffke fast alles gelang. Mit einem überragenden 20:14 ging es in die Halbzeit, das nur durch einen verspielten Angriff in den letzten Sekunden und dem anschließenden Gegenstoßtor des OHV geschmälert wurde. Dieses Tor war augenscheinlich der Wendepunkt im Spiel des ostfriesischen Gegners, der im zweiten Durchgang wie ausgewechselt spielte und nach nur 9 Minuten die Führung der Adler auf nur ein Tor vermindern konnte. Von nun an entwickelte sich ein emotionales Spiel auf Augenhöhe, bei welchem kein Team klar die Oberhand gewann. Viele 2-Minutenstrafen und lange torlose Phasen der Adler prüften die Nerven unserer Potsdamer Fans. Mittelmann Matti Spengler behielt in den letzten Minuten des Spiels jedoch die Nerven und brachte mit erfolgreichen Anspielen und dem entscheidenden Tor - 20 Sekunden vor Spielende - den VfL 30:29 in Führung. Der mit 2 Punkten belohnte Kampf und ein tolles Spektakel für unsere Fans lassen uns optimal in das verdiente Wochenende starten.
Vielen Dank für eure tolle Unterstützung!

Für die Adler spielten und trafen: Sebastian Schulz, Paul Twarz, Robert Weiß, Kai-Niklas Einenkel, Christian Schwarz 6 (1), Julius Dierberg 6 (2), Jan Piske 1, Matti Spengler 6, Daniel Deutsch 2, Philipp Hempel, Nils Gugisch 9 (2), Phil-Lukas Winter, Levi Schwark 1

Facebook

  
Twitter    YouTube    Instagram

         

Partner & Sponsoren

  • b-mbs.jpg
  • c-vng.jpg
  • EWP-HP-Slide.jpg
  • filmpark.jpg
  • pro_potsdam.png
  • trp.jpg