News

11
Oktober
2017

AOK Star-Training zum Zweiten

Heute fand das AOK Star-Training an der Grundschule Dahme in Dahme/ Mark statt. Wieder mit dabei war als Star unser sportlicher Leiter und Co-Bundestrainer Alexander Haase. Unterstützung bekam er diesmal von zwei weiteren Potsdamern. Gemeinsam mit Axel Bornemann, A-Jugend Trainer beim VfL und Landestrainer, sowie Felix Rucht, Co-Trainer unserer B-Jugend und Landesauswahltrainer männlich im HV Brandenburg, absolvierten die Kinder eine spaßige Trainingsstunde und konnten am Ende sogar die Gold-Medaille der EM und die Bronze-Medaille von Rio bestaunen. Wollt ihr im nächsten Jahr mit eurer Schule auch mal dabei sein? Dann behaltet die Seite www.aok-startraining.de und unseren Partner AOK Nordost im Auge! Fotos: brand unit berlin

09
Oktober
2017

Wir sagen DANKE!

Vier Heimspiele und vier Niederlagen machen definitiv keinen Spaß. Wer sich aber davon überhaupt nicht beeindrucken lässt, sind die Sweet Memory Cheerleader, die uns auch gestern wieder unermüdlich unterstützten. Nicht nur in der Halbzeit oder in den Auszeiten zeigt ihr uns eure Kunststücke, auch während des Spiels seid ihr lautstark und ohne Unterlass mit "VfL, VfL" -Rufen dabei. Alle Achtung! Und ob Ihr nun Eure Kleinsten oder Eure Größten schickt - Ihr seid eine absolute Bereicherung. Dafür ein riesengroßes Dankeschön! Wir werden alles daran setzen, dass wir zeitnah und gemeinsam mit euch auch mal wieder einen Sieg feiern können!
 
09
Oktober
2017

MAZ: Potsdamer Handballer verlieren in der 3. Liga

Die Talfahrt des VfL Potsdam in der 3. Handball-Liga setzt sich fort. Am Sonntag unterlag das Team von Trainer Daniel Deutsch gegen die SG Flensburg-Handewitt II mit 26:29.

Potsdam. Handball-Drittligist VfL Potsdam bekommt kein Bein in die Tür, hinter der sich die Punktekammer befindet. „Wir haben ein Vier-Punkte-Spiel verloren“, haderte VfL-Trainer Daniel Deutsch am Sonntagnachmittag nach der 26:29 (12:13)-Niederlage gegen den Tabellennachbarn SG Flensburg-Handewitt II. Mit einem Zähler bleiben die Havelstädter Schlusslicht.

09
Oktober
2017

PNN: Abgeflaut

Nach dem Teilerfolg vor einer Woche wähnte sich der VfL Potsdam im Aufwind, doch durch die Heimniederlage gegen die SG Flensburg-Handewitt II ist die Euphorie bei Potsdams Drittliga-Handballern bereits wieder dahin. Und nun wartet eine besondere Belastungsprobe.

In der 47. Minute des Handball-Drittligaduells zwischen dem VfL Potsdam und der SG Flensburg-Handewitt II hatten Daniel Deutsch und Alexander Schmidt gut lachen. Unmittelbar nach einer Auszeit der Potsdamer trafen die Gastgeber zum 21:19, ihrer ersten Zwei-Tore-Führung während der zweiten Halbzeit, woraufhin sich Cheftrainer Deutsch sowie dessen spielender Assistenzcoach Schmidt grinsend an der Seitenlinie abklatschten.

08
Oktober
2017

4-Punkte-Spiel gegen Tabellennachbar Flensburg

- vertan. Mit der Chance, Flensburg wichtige Punkte zu klauen und sie dem eigenen Konto gutzuschreiben, hätten unsere Adler am heutigen Abend einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Mit dem ersten Punktgewinn in der vergangenen Woche im Hinterkopf agierten die Männer auf der Platte in den ersten Minuten sehr selbstbewusst und überlegt - eine schnelle 4:1 Führung war die Folge. Doch auch die Flensburger Reserve wusste um die Bedeutung dieses Spiels und ließ sich nicht abschütteln - schnell war der Ausgleich beim Stand von 6:6 wiederhergestellt. Ab diesem Punkt bot sich den 637 Fans in der Arena ein Spiel ein offener Schlagabtausch, bei dem kein Team die Oberhand gewinnen konnte. So ging es mit einem knappen 12:13 Rückstand für den VfL, der aufgrund von Krankheit auf Matti Spengler und Levi Schwark verzichten musste, in die Halbzeit. In Durchgang zwei blieb das Spiel weiterhin ausgeglichen, auch wenn sich die Fehler und 2 Minuten Strafen auf beiden Seiten mehrten. Bei der 21:19 Führung unserer Adler schalteten die Flensburger jedoch einen Gang nach oben und profitierten in den nächsten Minuten von unseren einfachen Fehlern mit einem 7:1 Lauf. Dieser Rückstand war in den letzten Minuten nicht mehr aufzuholen und so verlieren unsere Männer dieses Sonntagsspiel mit 26:29. 

Es war sicherlich keine unüberwindbare Mauer, die uns unser Gegner heute stellte. Zurück bleiben konsternierte Adler, die sich nun neu justieren müssen. 

Für die Adler spielten und trafen: Fabian Pellegrini, Angelo Grunz, Kai-Niklas Einenkel 1, Christian Schwarz 5 (2), Robin Huntz 4, Jan Piske 3, Joe Boede 6, Florian Fink, Alexander Schmidt 1, Moritz Ende, Yannik Münchberger 4  (2), Phil-Lukas Winter, Paul Weyhrauch 2

Facebook

  
Twitter    YouTube    Instagram

         

Partner & Sponsoren

  • b-mbs.jpg
  • EWP-HP-Slide.jpg
  • feldschloesschen.png
  • filmpark.jpg
  • pro_potsdam.png
Freelance Partner vermittelt Freelancer und Interim ManagerInnen in den Bereichen Finance, IT, HR, Einkauf, Logistik, Vertrieb, Engineering und Marketing.
Einsatzgründe können hierbei Sonderprojekte, Vakanzüberbrückungen und Restrukturierungen sein. Unsere KandidatenInnen arbeiten für Sie zeitlich befristet als freie Fach- oder Führungskräfte sowie in geschäftsführenden Funktionen auf Tagessatzbasis.

Freelance Partner
Friedrichstraße 68
c/o Mindspace
10117 Berlin
Tel: 030 3229 356-66
www.freelance-partner.de
Tickets Hier

Nächstes Heimspiel

vfl
vs
gegner





1. VfL Potsdam
vs.
HF Springe

Sonntag, 05.11.2017 16:00 Uhr

MBS Arena Potsdam

Karten bestellen: reservix

VfL Twitter