News

07
Juni
2017

MAZ: Weichen stellen beim Härtetest in Westfalen

Der 1. VfL Potsdam kämpft am kommenden Wochenende in Ahlen um die Qualifikation für die A-Jugend-Bundesliga. In den vergangenen vier Jahren trat das Team ohne Unterbrechung in der Beletage des deutschen Nachwuchs-Handball an. Mut macht eine VfL-Trainer Axel Bornemann eine besondere Bilanz in den vergangenen Qualifikationsrunden.

Potsdam. Dem strengen Modus kann Axel Bornemann durchaus Positives abgewinnen, auch wenn sein Ensemble nun noch einmal einem gründlichen Härtetest unterzogen wird. „Die Qualifikationsrunden für die Bundesliga dienen dazu“, sagt der Trainer des A-Jugendteams des 1. VfL Potsdam, „Niveau-Schwankungen auszugleichen und das macht absolut Sinn. Es ist aber natürlich eine große Herausforderung für die Spieler."

Das Problem: Beim jährlichen Ausleseverfahren war es den VfL-Youngstern bisher nicht gelungen, ein Ticket für die Saison 2017/18 zu lösen: In der Bundesliga Nord verfehlte das Team als Zwölfter einen der sechs direkten Startplätze, bei der ersten Zusatz-Qualifikationsrunde kürzlich in der heimischen MBS-Arena konnte sich der VfL als Dritter einer fünfköpfigen Gruppe aber immerhin den Zugang zur zweiten, letzten Runde erkämpfen.

In Ahlen (Westfalen) spielt der VfL-Nachwuchs nun am kommenden Wochenende um nicht weniger als den eigenen sportlichen Ausbildungsplatz in der kommenden Saison und das optimale Karrieresprungbrett. Bei einer Niederlage genießen die Sportschüler an der Talentschmiede zwar weiter eine exzellente Ausbildung, der Praxistest aber gegen hochdekorierte Ensembles wie die Füchse Berlin, den HSV Hamburg, Flensburg-Handewitt, Magdeburg oder Kiel – Kontrahenten in der vergangenen Spielzeit – fällt nach vier Jahren in der A-Jugend-Beletage aus. Sieger in der vergangenen Saison in der Oberliga, dem sportlichen Terrain im Falle einer gescheiterten Qualifikation, war Hermsdorf-Waidmannlust, vor Narva Berlin.

„Es ist ein Muss für die Ausbildung und Entwicklung der Talente“, sagt Bornemann, „in der jeweils höchsten Liga anzutreten und es ist auch unser Anspruch, obwohl es jedes Jahr verdammt schwer ist.“ Gespielt wird in Ahlen in drei Vierergruppen, die beiden jeweils Bestplatzierten spielen in der Jugend-Eliteklasse. Mut macht Bornemann auch die bisherige Bilanz. „Es ist meine dritte Quali-Runde seit ich 2012 gekommen bin und in beiden Runden zuvor haben wir den Sprung geschafft.“

Von Lars Sittig

http://www.maz-online.de/Lokalsport/Potsdam/VfL-Potsdam/Weichen-stellen-beim-Haertetest-in-Westfalen

Geschrieben von AdministratorVeröffentlicht in: News

Facebook

  
Twitter    YouTube    Instagram

Partner & Sponsoren

  • b-mbs.jpg
  • EWP-HP-Slide.jpg
  • feldschloesschen.png
  • filmpark.jpg
  • pro_potsdam.png
Freelance Partner vermittelt Freelancer und Interim ManagerInnen in den Bereichen Finance, IT, HR, Einkauf, Logistik, Vertrieb, Engineering und Marketing.
Einsatzgründe können hierbei Sonderprojekte, Vakanzüberbrückungen und Restrukturierungen sein. Unsere KandidatenInnen arbeiten für Sie zeitlich befristet als freie Fach- oder Führungskräfte sowie in geschäftsführenden Funktionen auf Tagessatzbasis.

Freelance Partner
Friedrichstraße 68
c/o Mindspace
10117 Berlin
Tel: 030 3229 356-66
www.freelance-partner.de

VfL Twitter